bedeckt München

Erinnerungen:Fersengeld

Leseprobe

Einen Auszug aus dem Roman bietet der Verlag hier an.

Viktor Niedermayer war Ski-Lehrer in Sils-Maria und Ski-Experte des Bayrischen Rundfunks. In "Fisterland" erzählt er von einer Kindheit im NS-Staat, von einem ungebärdigen Jungen, der dennoch mitmachte.

Von Hans-Peter Kunisch

"Die Litanei geht ewig dahin." Doch dann gewinnt Viktor Niedermayer, ein später Romandebütant, 1926 in Plattling geboren, dem kirchlichen Gemurmel, das sein kindliches Alter Ego nicht interessiert, bilderreiche Beobachtungen ab: "Die Wachsstöckerl flackern, Schatten huschen oben über den Gang. Aus den Wolken in der Kuppel kommen Blitze, der Regenbogen biegt sich über der Arche Noah, der Busch brennt, und Gottvater redet auf den alten Mann ein, dass er das Kind ersticht."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Polizeistreife Stuttgart
Corona-Maßnahmen
Die Polizei, dein Freund und Abstandsmesser
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Tokyo
Corona-Pandemie
Was wir von Asien lernen können
Wohnanlage aus den 1950er Jahren in München, 2018
München
Wenn die Zwischenmieterin nicht geht
Gebäude der Firma Webasto in Stockdorf. Hier gab es den ersten Fall von Corona Virus / Datum: 30.01.2020 / *** Building
Ein Jahr Coronavirus in Deutschland
Die Furcht bleibt
Zur SZ-Startseite