Empty House Diskussion über Denkmalpflege

Welche Bedeutung haben Industriebauten aus den Sechzigerjahren und wie gehen wir damit um? Um solche Fragen geht es bei einer Diskussion, die am Freitag, 22. März, um 19.30 Uhr vom Lehrstuhl für Neuere Baudenkmalpflege der TU München im ehemaligen Verwaltungsgebäude der Deckel Maschinenwerke in Obersendling (Plinganserstraße 150) veranstaltet wird. Der Bau wurde Anfang der Sechziger von Walter Henn entworfen und wird derzeit einer neuen Nutzung zugeführt. Eingeladen zur Diskussion sind unter anderen die Architekten Gunter Henn und Muck Petzet sowie der Denkmalpfleger Burkhard Körner. Außerdem wird das Haus unter dem Titel "The Adventure Of The Empty House" einen Abend lang in einen Kunst- und Ausstellungsraum verwandelt. Einlass ist um 18.30 Uhr.