bedeckt München 20°

Elektronische Musik:Audiovisueller Garten

Tobias Laemmert alias "Protein" stellt sein neues Album im Import Export vor. Für einen Film komponiert, erklingen die vier Stücke als organische Maschinenmusik

Wundersame Dinge geschehen in dem Garten, den der Musiker Tobias Laemmert und seine Frau Nana Dix, Enkelin des Malers Otto Dix, angelegt haben. Ein mystisch aufgeladener, audiovisueller Garten ist das. In zwanzig Minuten wird man hier durch Orte und Nichtorte geschleust, durch Wälder und Landschaften, durch Bilder, die nicht selten nur aus körnigen Schemen, aus Farben, Formen und Lichtern bestehen, und sich doch mit Laemmerts Musik zu etwas zusammenfügen, das einen intensiven, bleibenden Eindruck hinterlässt.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
SZ-Magazin
Erfüllt vom Nichts
Teaser image
Umweltschutz
Freiwillig werden wir die Erde nicht retten
Teaser image
Wiedervereinigung
Der Mann mit der Kohle
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat