Die Memoiren von Edgar Reitz:Jeder Tag ein Film

Lesezeit: 5 min

Die Memoiren von Edgar Reitz: "Die Sehnsucht will weg von der Heimat, die Wehmut will zurück zu ihr": Szene aus "Heimat".

"Die Sehnsucht will weg von der Heimat, die Wehmut will zurück zu ihr": Szene aus "Heimat".

(Foto: Mary Evans/imago images)

Die Lebenserinnerungen des großen Deutschland-Chronisten Edgar Reitz.

Von Susan Vahabzadeh

Am Ende dieses Buches sind die "Heimat"-Filme und ihr Schöpfer endgültig untrennbar verschmolzen. Der Filmemacher Edgar Reitz hat immer wieder sein eigenes Leben, von der Kindheit im Hunsrück und dem Aufbruch in München, in die inzwischen sechzig Stunden umfassende Fernsehreihe einfließen lassen. Man kann sie getrost sein Lebenswerk nennen . "Ich glaube", sagte er, als er mit dem Schreiben der "Heimat" begonnen hatte, zu seinem Produzenten, "ich habe in meinem Garten eine Ölquelle gefunden." So steht's zumindest in seinen Memoiren, "Filmzeit, Lebenszeit: Erinnerungen".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Ferdinand von Schirach
Ferdinand von Schirach
"Es gibt wohl eine Begabung zum Glück - ich habe sie nicht"
Ernährung
Wie Süßstoffe den Blutzucker beeinflussen
Portrait of a man washing his hair in the shower. He looks at the camera.; Haarausfall Duschen Shampoo Gesundheit
Gesundheit
"Achten Sie darauf, dass die Haarwurzel gut genährt ist"
Sports fans sitting at bar in pub drinking beer; Leber / Interview / SZ-Magazin /Gesundheit / Lohse
Gesundheit
»Wer regelmäßig zwei oder drei Bier trinkt, kann alkoholkrank sein«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB