bedeckt München 19°
vgwortpixel

Eddie Murphy moderiert Oscar-Verleihung:Das kann ja heiter werden

Schräge Stimme, Leinwandgrinsen und Comedy statt unbeholfener Schönlinge: Nachdem die Oscar-Moderation von Anne Hathaway und James Franco in diesem Jahr für harsche Kritik sorgte, wurde für die nächste Oscar-Verleihung ein Schauspieler verpflichtet, von dem man sich mehr Entertainment-Qualitäten erhofft.

Man kennt sie aus dem Munde des Prinzen aus Zamunda, des Beverly Hills Cop oder des sprechenden Esels von Shrek - bei der Oscar-Verleihung 2012 sollen die papageinhafte Stimme und das Leinwand-Grinsen des Blödel-Barden Eddie Murphy den Zuschauern den Abend verschönern.

Oscar-Verleihung Eddie Murphy moderiert Video
Oscar-Verleihung

Eddie Murphy moderiert

Der fünfzigjährige Schauspieler wird zum ersten Mal Gastgeber der Academy Awards sein.

Die Oscar-Academy erhofft sich von Murphys Moderation Witz und Esprit für die feierliche Gala, bei der am 26. Februar zum 84. Mal die wichtigsten Filmpreise der Welt verliehen werden. "Eddie ist ein komödiantisches Genie", erklärte Show-Produzent Brett Ratner zu der Personalie. Dank seiner Liebe zum Film und seinen Künsten im "Erschaffen unvergesslicher Charaktere" werde der 50-Jährige den Abend "aufregend, spontan und unvergesslich" machen. Unterstützt wird Murphy von einer Reihe Co-Moderatoren, die meist die Oscar-Gewinner des Vorjahres sind - möglicherweise also Natalie Portman oder Colin Firth.

Murphy selbst, der mit "Beverly Hills Cop" zu Weltruhm gelangte, selbst aber bisher keinen Oscar bekommen hat, zeigte sich in einer Erklärung "sehr geehrt", in die "beeindruckende" Liste der Oscar-Gastgeber, unter anderem Bob Hope oder Whoopie Goldberg, aufgenommen zu werden.

Mit der Wahl Murphys wollen die Organisatoren offenbar bewusst einen Kontrast zur letzten Veranstaltung setzen. Seit 2010 führten jeweils zwei Moderatoren gemeinsam durch den Abend. Die Gastgeber in 2011, Anne Hathaway und James Franco, mussten für ihre Darbietung teils heftige Kritik einstecken, viele Zuschauer empfanden die beiden Schauspieler als "zu hölzern".

Oscar 2011

Die Nacht der langen Hälse