Drama Böse Buben

Dominanzspielchen: Franz Rogowski (links) und Paul Boche.

(Foto: X-Verleih)

Das deutsche Drama "Uns geht es gut" von Henri Steinmetz verliert sich leider im existenziellen Niemandsland. Schade, denn die Hauptrolle spielt Franz Rogowski, derzeit einer der spannendsten Jungdarsteller.

Von Rainer Gansera

Die Stillleben sind schön. Ein kristallenes Glas, das vom Tisch kippt und zersplittert. Ein Teller, dem sich langsam tastend eine Hand nähert. Hübsch fotografierte Dinge gibt es im Drama "Uns geht es gut", die eine innere Spannung und Traumqualität entfalten, wie es der Geschichte und den Figuren nicht gelingt. Regisseur Henri Steinmetz, von der bildenden Kunst kommend, behandelt sein Figuren wie Dinge, die in statisch-theatralische Tableaus eingefügt werden. Eine Clique von fünf exzentrisch gestylten jungen Leuten - vier Jungs und ...