bedeckt München 24°
vgwortpixel

Buch über Dirk Nowitzki:Auf dem Gipfel

NBA: Phoenix Suns at Dallas Mavericks

Geschichte einer spirituellen Selbstbefreiung: Dirk Nowitzki am 9. April in Dallas, dem Tag seines Rücktritts.

(Foto: USA TODAY Sports)

Thomas Pletzingers Buch "The Great Nowitzki" erforscht das Geheimnis athletischer Exzellenz und ist ein gutes Beispiel dafür, wie Sportjournalismus literarische Qualität entwickeln kann.

Sport kommt in der deutschen Literatur nur als Metapher vor. Als eigener ästhetischer Gegenstand existiert er im Grunde nicht. Im angelsächsischen Raum hingegen gehört das sports writing selbstverständlich zum inneren Zirkel der ästhetischen Disziplinen: Don DeLillo schreibt über Baseball, der karibische Philosoph C. L. R. James über Cricket oder David Foster Wallace über Tennis, als handele es sich um Religion.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Kanada vor der Wahl
Seht, ein Mensch
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Ruinerwold
"Er wirkte seltsam weggetreten"
Teaser image
SPD
Der härteste Job
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht