bedeckt München 28°

"Die Mitwisser" in Düsseldorf:Falsch formatiert

Die Mitwisser

Herr Kwant (Florian Lange, links), der in dem Stück für die Digitalisierung steht, assistiert gerne in allen Lebenslagen. Natürlich auch im Ehebett.

(Foto: Thomas Rabsch)

Endlich gibt es eine zündende Digitalisierungskomödie: "Die Mitwisser". Am Düsseldorfer Schauspielhaus inszeniert man das Stück aber leider falsch.

Herrn Kwant gibt es nicht, er ist eine Erfindung des Dramatikers Philipp Löhle, und eine ziemlich brillante. Der ominöse Herr Kwant personifiziert die Gesamtheit der künstlichen Intelligenz, also all das, was unsere schöne neue Welt so praktisch, so verbraucherfreundlich, so angenehm - eben so intelligent macht. Kwant, der Name gemahnt einerseits an den Aufklärer Kant, der in den "Mitwissern" mehrmals zitiert wird, andererseits an das Geschäft der Quantifizierung in Form von Algorithmen, welches die Basis dafür bildet, dass wir Menschen des 21. Jahrhunderts die Erfüllung unserer Bedürfnisse so bequem an Maschinen delegieren können.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Immobilie als Geldanlage
Was man beim Immobilienkauf beachten sollte
Teaser image
Coronavirus
Der lange Weg durch die Pandemie
Teaser image
Erziehung
Ich zähle bis drei
Teaser image
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Teaser image
Corona in den USA
Im Pulverfass
Zur SZ-Startseite