Deutscher Filmpreis in der Krise:Der Deutsche Filmpreis ist peinlich

Deutscher Filmpreis in der Krise: Kommt überall gut an, nur nicht bei der Vorauswahljury des Filmpreises: Christian Petzolds "Roter Himmel".

Kommt überall gut an, nur nicht bei der Vorauswahljury des Filmpreises: Christian Petzolds "Roter Himmel".

(Foto: Christian Schulz/dpa)

Dass Christian Petzolds "Roter Himmel" nicht nominiert wurde, ist mehr als ein Fehler - und es zeigt den dringenden Reformbedarf bei der Akademie.

Von David Steinitz

Die letztgültige Weisheit zum Thema Preisverleihungen stammt vom guten alten Billy Wilder: "Preise sind wie Hämorrhoiden - früher oder später bekommt sie jedes Arschloch."

Zur SZ-Startseite

SZ Plus"Sensibles Lesen" und bereinigte Kunst
:Von woke bis superdoof

Eine kleine Geschichte der Reinigung oder sogar Auslöschung von Literatur und Kunst - aus mehr als einem aktuellen Anlass.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: