Stasi:"Die Schuld ist da, immer da"

Lesezeit: 10 min

Stasi: Die Schuld, einen Dissidenten ins Gefängnis gebracht zu haben, ist heute verdrängte Erinnerung: Vernehmungszimmer in der Gedenkstätte Hohenschönhausen, der ehemals von der Stasi für politische Häftlinge genutzten Haftanstalt.

Die Schuld, einen Dissidenten ins Gefängnis gebracht zu haben, ist heute verdrängte Erinnerung: Vernehmungszimmer in der Gedenkstätte Hohenschönhausen, der ehemals von der Stasi für politische Häftlinge genutzten Haftanstalt.

(Foto: Franka Bruns/AP)

Wortmeldungen von ehemaligen inoffiziellen Mitarbeitern der Stasi gibt es kaum. In meinem Roman wird ein Mann in der DDR von einem Freund verraten. Und eines Tages bekomme ich eine Mail: Von einem echten ehemaligen IM.

Gastbeitrag von Matthias Jügler

Vor Kurzem bekam ich eine Mail als Reaktion auf meinen Roman "Die Verlassenen". Es hatte zuvor schon wütende Nachrichten gegeben. Mein Roman, der sich mit den Nachwirkungen der SED-Diktatur in der Gegenwart befasst, verunglimpfe das Ansehen der DDR, hieß es. Es sei an der Zeit, das Thema Stasi abzuhaken. Der Absender dieser Mail hieß Hartmut Rosinger und forderte mich zu einem Gespräch auf. Ich erinnere mich an das Unbehagen, das mich überkam, als ich begriff, wer mir da geschrieben hatte. An die plötzliche Unsicherheit, während ich den letzten Satz der Mail las: "Ich habe selbst ein Stasi-Kapitel hinter mir (nicht als Opfer)."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mature woman laughing with her husband inside of a cafe; erste begegnung
Liebe und Partnerschaft
»Die ersten zehn Worte sind entscheidend«
Cropped hand holding mirror with reflection of eye; selbstzweifel
Beziehung
"Es gibt keinen perfekten Zustand der Selbstliebe"
Literatur
"Ich sagte zu meinen Studenten, Sex - wisst ihr, was das ist?"
Holding two wooden circles in the hands one face is sad the other one is smiling, porsitive and negative emotions, rating concept, choosing the mood; Flexibilität
Psychologie
"Inflexibilität im Geiste fördert Angst und Stress"
Aubergine
Gesundheit
»Der Penis ist die Antenne des Herzens«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB