bedeckt München
vgwortpixel

DDR-Kunstraub:Gemälde zurück in Gotha

Fast genau 40 Jahre nach einem der größten Kunstdiebstähle der DDR sind fünf entwendete Gemälde zurück in Gotha. Es sei ein Glück, dass die Beute wieder dort sei, wo sie hingehöre, sagte Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) am Montag: "Nämlich an den Wänden in Gotha."

Die bedeutenden Werke niederländischer Alter Meister waren 1979 aus dem Gothaer Schloss Friedenstein gestohlen worden; der Fall wurde nie aufgeklärt. Bis zum 26. Januar sind die Gemälde nun im Herzoglichen Museum in Gotha zu sehen, danach sollen sie restauriert werden. Eine Prüfung im Rathgen-Forschungslabor der Staatlichen Museen zu Berlin hat ergeben, dass alle fünf Bilder authentisch sind.

© SZ vom 21.01.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite