David Bainbridges Bildband "Tiere ordnen":Die Ordnung der Tiere

Lesezeit: 3 min

David Bainbridges Bildband "Tiere ordnen": Luxuriöse Schönheit, der man sich kaum entziehen kann: Amerikanischer Flamingo aus John James Audubons berühmtem Bildband "Die Vögel Amerikas" (1827-1838).

Luxuriöse Schönheit, der man sich kaum entziehen kann: Amerikanischer Flamingo aus John James Audubons berühmtem Bildband "Die Vögel Amerikas" (1827-1838).

(Foto: Haupt Verlag)

David Brainbridges erzählt die Geschichte der Zoologie in Bildern.

Von Harald Eggebrecht

Bei der Lektüre dieses so gelehrten wie amüsanten und anregenden Bilderbuch des britischen Zoologen David Bainbridge beschleicht einen das Gefühl, gleichsam durch ein Fernglas zu sehen: Zuerst ist alles unscharf, Tohuwabohu eben, als die Ahnen beginnen, sich in der Welt zurechtzufinden, in der sie leben. Und das nicht allein, sondern zu Lande umgeben von unzähligen Pflanzen aller Erscheinungsformen und -arten und sonst begleitet auf der Erde, in der Luft und im Wasser von Tieren, Vögeln und Fischen. Auch hier ist die Fülle und Verschiedenartigkeit unüberschaubar.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Aubergine
Gesundheit
»Der Penis ist die Antenne des Herzens«
Protest gegen Corona-Maßnahmen
Nicht mit uns
Mandy Mangler
Gesundheit
»Nennt eure Vulva so oft wie möglich beim Namen«
Streit um Fynn Kliemanns Maskendeals
Wie er euch gefällt
Soziale Ungleichheit
Weniger ist nichts
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB