bedeckt München
vgwortpixel

Daniel Kahneman:Verhaltensökonomie

DLD Conference 2009

Ob man sich für glücklich hält, ist auch nur reiner Zufall: Nobelpreisträger Daniel Kahneman.

(Foto: Andreas Rentz/Getty Images)

Die Welt verändert sich ständig, die großen Fragen aber bleiben. Wir suchen in Kunst und Büchern nach wiederkehrenden Motiven.

Die Welt verändert sich ständig, die großen Fragen aber bleiben. Wir suchen in Kunst und Büchern nach wiederkehrenden Motiven. Mit dem Verhaltensökonomen Daniel Kahneman kann man Wahlergebnisse verstehen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
US-Stützpunkt
Home, sweet home
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Nationalsozialismus
Die letzte Nummer
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns