Süddeutsche Zeitung

Damien Hirst in der Londoner Tate Modern Gallery:Gold und Silber lieb' ich sehr

Er hat einige der populärsten Kunstwerke der Gegenwart geschaffen, doch in den Museen war Damien Hirst lange Zeit eine Persona non grata. Nun darf der Brite doch in die Londoner Tate Modern einziehen. Die Gelegenheit, sein Werk für die Kunstgeschichte zurechtzustutzen, lässt er allerdings aus. Lieber bedient er weiterhin die Mechanismen des Marketings.

Catrin Lorch

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.1325559
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Süddeutsche Zeitung vom 04.04.2012/mapo/pak
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.