Kolumne "Was folgt":Warum wir einen Corona-Gedenktag brauchen

Kolumne "Was folgt": Thomas Brussig geht es mit seinem Vorschlag ums Gedenken, ums Feiern und um die Aussöhnung

Thomas Brussig geht es mit seinem Vorschlag ums Gedenken, ums Feiern und um die Aussöhnung

(Foto: dpa)

Wir sollten ein Datum finden, an dem wir das Ende der Pandemie feiern. Nicht nur wegen der Riesenparty - auch um Wunden zu heilen und zu vergeben.

Von Thomas Brussig

Endlich wird geimpft. Aber sind wir noch die, die wir vor Corona waren? Sind wir, in mehr als dieser Hinsicht, überhaupt noch zu retten? Persönliche Geschichten aus helleren Tagen. Alle Folgen: sz.de/wasfolgt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Japan: The U.S. Navy nuclear-power Ohio-class guided-missile submarine USS Ohio during an integration exercise in the P
Pazifische Allianzen
Die Saat des Unfriedens
Merkel besucht Siemens in Amberg
16 Jahre Kanzlerin
Was Angela Merkel erreicht hat - und was nicht
Sonderausgabe NEO MAGAZIN ROYALE 'Young Böhmermann'
Gesellschaft und Gesinnung
Wehe dem, der anders denkt
Viktor Schoner
Staatsoper Stuttgart
Raus aus Oberjammergau
Wirt Matthias Kramhöller in Geratskirchen
Gasthof in Niederbayern
Erst dachten alle: Volltreffer
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB