Pop-Entdeckung Cindy Lee:Je dunkler die Gegenwart

Lesezeit: 2 min

Im Echoraum von Cindy Lees Musik ertstehen verloschene Sounds und Genres des vergangenen Jahrhunderts wieder auf. (Foto: Roland Owsnitzki/imago/Votos-Roland Owsnitzki)

Eine spirituelle Essenz von Pop, heimlich hinterlegt: Das absolut grandiose, kostenlose Album "Diamond Jubilee" von Cindy Lee.

Von Thomas Bärnthaler

Das zwiespältige Versprechen des Internets war und ist, dass jede und jeder sein Publikum finden kann, seien es Influencerinnen, Blogger oder narzisstische Ex-Präsidenten. Ein Höllenschlund, der die Hirne verstopft, aber eben auch ein stetig wachsendes Paralleluniversum, das Schätze birgt, von denen man gar nicht wusste, dass sie existieren. Zum Beispiel publikumsscheue Musiker, die unter dem Radar fliegen. Womit wir bei Cindy Lee wären, einer kanadischen Dragqueen mit E-Gitarre, die jüngst ein umwerfendes Doppelalbum, nun ja, veröffentlichte. Oder sagen wir: heimlich hinterlegte.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusBillie Eilish: "Hit Me Hard and Soft"
:Splitter aus Leidenschaft

Wie macht jemand weiter, der mit 22 Jahren zwei Oscars und neun Grammys gewonnen hat? Mit Liebe und großer Popmusik. Flehende Ovationen für das dritte Album von Billie Eilish.

Von Cornelius Pollmer

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: