bedeckt München 23°

Carrie Fisher:Möge die Macht mit ihr sein

Als Prinzessin Leia war sie die Heldenfigur Millionen weiblicher "Star Wars"-Fans, privat hatte sie mit ihrer Drogensucht zu kämpfen: Carrie Fishers Leben in Bildern.

8 Bilder

Carrie Fisher, Harrison Ford, Anthony Daniels, Peter Mayhew

Quelle: George Brich/AP

1 / 8

Bekannt wurde Carrie Fisher 1977 als Prinzessin Leia in "Star Wars". Da sie in dem Weltraumabenteuer die einzige große Frauenrolle spielte, war Leia Identifikationsfigur für Millionen weiblicher "Star-Wars"-Fans. Obwohl sie in dem Film von den Männern, unter ihnen Harrison Ford (links im Bild), gerettet werden musste, durfte auch die Prinzessin Weltraumabenteuer erleben und nicht nur gut aussehen.

Harrison Ford, Carrie Fishe

Quelle: George Brich/AP

2 / 8

Wie im Film: Erst in diesem Jahr war bekannt geworden, dass Carrie Fisher während der Dreharbeiten zu "Star Wars" eine Affäre mit dem mehr als zehn Jahre älteren und verheirateten Harrison Ford hatte. "Unter der Woche hieß es Han und Leia, und am Wochenende Carrie und Harrison," sagte sie über die Beziehung.

Paul Simon, actress Carrie Fisher

Quelle: Marty Lederhandler/AP

3 / 8

Sie selbst heiratete 1983 den Musiker Paul Simon von Simon and Garfunkel. Die Ehe hielt aber nicht lange. Mit ihrem nächsten Partner, dem Agenten Bryan Lourd, hat sie eine Tochter, die Schauspielerin Billie Lourd.

Fisher

Quelle: Julie Markes/AP

4 / 8

Schon bald nach dem Erfolg des ersten "Star-Wars"-Films bekam Carrie Fisher große Probleme mit Alkohol und Drogen. Nach einer Überdosis mit Ende 20 ging sie mit der Sucht sehr offen um, sprach regelmäßig in Interviews und Vorträgen darüber.

-

Quelle: John D. McHugh/AP

5 / 8

Auch schrieb sie mehrere Bücher, meist autobiographische Romane, in denen sie ihre Sucht, aber auch ihre bipolare Störung verarbeitete - wie sie selbst sagte, lag darin einer der Gründe für ihren Drogenmissbrauch. Auch an den Drehbüchern vieler Hollywood-Filme war sie als Beraterin beteiligt.

'Star Wars' actress Carrie Fisher dead at 60: reports

Quelle: Kevork Djansezian/AFP

6 / 8

Trotz ihrer Tätigkeit als Autorin gelang es Fisher aber nie, sich von Prinzessin Leia zu lösen. Immer wieder trat sie in ihrer Rolle als Sternenkriegerin auf, wie hier 2015 im kalifornischen Anaheim mit Mark Hamill (links), der in "Star Wars" ihren Bruder Luke spielt, und mit Anthony Daniels, der den Androiden C-3PO darstellt.

'Star Wars' actress Carrie Fisher dead at 60: reports

Quelle: Justin Tallis/AFP

7 / 8

Auch im siebten "Star-Wars"-Film "Das Erwachen der Macht", der im vergangenen Jahr in die Kinos kam, spielte Fisher noch einmal Prinzessin Leia. Er war sowohl eine Heimkehr, als auch das Eingeständnis, dass sie, trotz ihrer Bücher und Rollen in anderen Filmen, für viele noch immer Prinzessin Leia ist. Im neuesten Film, der vor wenigen Tagen in den Kinos startete, hat die Prinzessin auch einen kleinen Auftritt - allerdings als digital verjüngtes Computermodell.

'Star Wars' actress Carrie Fisher dead at 60: reports

Quelle: Dimitrios Kambouris/AFP

8 / 8

Am Dienstag ist Carrie Fisher in Los Angeles an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben. Sie ist 60 Jahre alt geworden. "Das Licht in der Galaxie ist durch den Verlust unserer Prinzessin Leia schwächer geworden. Möge die Macht mit ihr sein", verabschiedete sich der Schauspieler Samuel L. Jackson von ihr, der in den Filmen I bis III einen führenden Jedi spielte.

© SZ.de/dpa/AFP/AP/ees

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite