Cannes 2011: Uma Thurman:Der sanfte Riese

Uma Thurman war ein Weltstar, bevor sie zum Kassengift mutierte. Nun bewertet sie in der Cannes-Jury selber Filme. Zeit für einen Rückblick auf ihre Karriere -

Ruth Schneeberger

16 Bilder

LES MISERABLES STAR UMA THURMAN POSES AT MOVIE PREMIERE

Quelle: REUTERS

1 / 16

Uma Thurman war ein Weltstar, bevor sie zum Kassengift mutierte. Nun bewertet sie in der Cannes-Jury selber Filme. Zeit für einen Rückblick auf ihre Karriere - in Bildern.

Erinnert man sich noch an diese frische junge Dame? Mittlerweile hat Uma Thurman zusammen mit Quentin Tarantino nicht nur die Filmwelt auf den Kopf gestellt, sondern auch Generationen von Männern das Fürchten gelehrt - inzwischen ist sie aber wieder ganz brav und Teil der Jury in Cannes, die am Mittwochabend zur öffentlichen Tat schritt, um die besten europäischen Filme zu küren. Zeit für eine kleine Rückschau, was aus der großen Uma geworden ist - in Bildern.

Text: Ruth Schneeberger/sueddeutsche.de

CALL GIRL

Quelle: OBS

2 / 16

Ein unvergesslicher Auftritt: Uma Thurman als Mia Wallace in Quentin Tarantinos Meisterwerk Pulp Fiction (1994). Der Film bedeutete nicht nur für den Regisseur den weltweiten Durchbruch, sondern auch für seine Muse. Was für Pedro Almodóvar die schöne Penélope, ist dem Meister der schrägen Regie seine unvergleichliche Uma. Ursprünglich blond, hat das ehemalige Model sowohl vor als auch nach Pulp Fiction und nach den beiden Kill-Bill-Filmen jeweils mehr als zehn Filme gedreht - keiner aber ragte auch nur ansatzweise an den Erfolg oder an die Strahlkraft der drei Tarantino-Thurman-Werke heran. Was genau macht diese explosive Mischung aus? Sehen Sie selbst: 

"THE GOLDEN BOWL"

Quelle: DPA-SZ

3 / 16

Strahlend war Uma Thurman schon immer - auch wenn sie selbst das nie so sah: "Ich habe mich nie als schön empfunden, bin Fremden gegenüber eher schüchtern", sagte sie in einem Interview. Alles an ihr sei eigentlich zu groß - wenn sie sich mit anderen vergleiche. Doch das musste sie nicht wirklich:

Mutter Nena war im Schweden der sechziger Jahre bereits ein berühmtes Model, bevor sie den Drogen-Papst Timothy Leary heiratete, später Psychotherapeutin wurde und Umas zukünftigen Vater Robert Thurman kennenlernte, der als erster Amerikaner vom Dalai Lama zum buddistischen Mönch geweiht wurde. Inzwischen ist er Professor für buddhistische Studien an der Columbia University - und seine Tochter ein Weltstar. Der Name indes war wohl weise gewählt: Uma bedeutet im Hinduismus "die Gnadenreiche". Und Timothy Leary ist und bleibt ihr Patenonkel.

Der familiären Tradition blieb sie treu ...

Im Bild: "The Golden Bowl" mit Kate Beckinsale und Jeremy Northam, 2002

"Henry & June" von Philip Kaufman

Quelle: TELE BUNK

4 / 16

... indem sie, 1970 geboren, nicht nur in die Fußstapfen ihrer Mutter, sondern auch in die ihrer schwedischen Großmutter trat, die zu ihrer Zeit ebenfalls Modell stand und mit einem deutschen Adeligen verheiratet war. Noch während ihrer Zeit als Model wagte Uma allerdings als Erste den Schritt auf die Bühne, die den Amerikanern die Welt bedeutet: In ihrer ersten Filmrolle spielte sie, 18-jährig, die Freundin des Helden in der Sport-Komödie Johnny be Good (1998). Von da an war die hochgewachsene Blonde meistens Freundin, ...

Im Bild: "Henry & June" mit Kollegin Maria de Medeiros, 1990.

-

Quelle: AFP

5 / 16

... Gefährtin, Liebschaft oder gleich Venus - in Gefährliche Liebschaften (1988), Die Abenteuer des Baron von Münchhausen (1988) oder Eiskalte Leidenschaft (1992). Und darin war sie vor allem eines: so groß wie gleichzeitig sanft, von eindringlicher Entrücktheit. Und damit definitiv nicht von dieser Welt. Mit dieser Mischung und ein bisschen Brechung hatte Tarantino für Pulp Fiction die perfekte Frauenfigur gefunden, deren gewaltige Verführungskraft sich in beiden Kill-Bill-Filmen noch steigern ließ:

Uma Thurman in "Kill Bill - Volume 1", 2003

Quelle: DDP

6 / 16

Ob als schwertschwingende Braut 2003 in Kill Bill - Volume 1 ...

Kill Bill Volume 2 - Uma Thurman

Quelle: dpa

7 / 16

... oder als schwerbewaffnete Blondine, der Rache einfach nicht genug ist, 2004 in Kill Bill Volume 2: Uma Thurman war darin so zart wie hart - und damit eine der beeindruckendsten und darüberhinaus noch ironischsten Heldinnen der Filmwelt. Nun ist es nicht so, dass sie vorher keine guten Rollen gespielt hätte: 

ACTRESS UMA THURMAN IN SCENE FROM THE AVENGERS

Quelle: REUTERS

8 / 16

Mit Schirme, Charme und Melone eroberte sie 1998 als kühle Rothaarige die Herzen der Filmfans an der Seite von Ralph Fiennes und Sean Connery  ...

ETHAN HAWKE UMA THURMAN

Quelle: AP

9 / 16

... oder als im Labor erzeugte perfekte Schönheit an der Seite von Ethan Hawke in Gattaca (1997). Filmpartner Hawke ...

UMA THURMAN AND ETHAN HAWKE AT 54TH INTERNATIONAL CANNES FILM FESTIVAL

Quelle: REUTERS

10 / 16

... sollte sie im Jahr darauf heiraten; das Paar hat zwei Kinder, Tochter und Sohn, und ist seit 2004 wieder geschieden. Anfang der 90er Jahre war Uma Thurman bereits zwei Jahre lang mit dem Schauspielkollegen Gary Oldman verheiratet.

UMA THURMAN

Quelle: AP

11 / 16

Doch während sie nun für ihr entrücktes Wesen und ihre eindringliche schauspielerische Leistung gefeiert ...

-

Quelle: AP

12 / 16

... und für ihre Tarantino-Erfolge zur Kult-Blondine erhoben wurde, ...

-

Quelle: AP

13 / 16

... blieb die Schauspielerin nach den beiden Kill-Bill-Erfolgen bisher auf der Rolle hängen - und spielte fortan noch mit ihrem Image als Ehemalige: 2006 in Die Super-Ex als Ex-Freundin mit Superkräften, ...

Jeffrey Dean Morgan and Uma Thurman on the set of The Accidental Husband

Quelle: Photo Credit: Myles Aronowitz

14 / 16

... und in weiteren Beziehungskomödien, wie 2008 mit Jeffrey Dean Morgan in Zufällig verheiratet. Die Kritik war nun vernichtend: Das Drehbuch sei jämmerlich und schreibe Uma Thurman einen Imagewechsel vor, der ihr nicht stehe. Sie solle lieber weiterhin kühle Blondinen spielen als turtelnde Liebchen. 

Actress Uma Thurman smiles as she looks around balloons that she brought to give out to the media as she arrives for the premiere of the film 'Motherhood' at the 2009 Sundance Film Festival in Park City

Quelle: REUTERS

15 / 16

Die Independent-Komödie Motherhood 2010 schließlich, in der sie eine Mutter spielte, floppte vollends an den Kinokassen: Nur zwölf Personen hätten die britische Premiere am ersten Wochenende gesehen, wurde vermeldet - Uma Thurman als Kassengift. Dies war der letzte Stand der Dinge. Nun aber ...

Jury President Robert De Niro poses with jury members Uma Thurman and Jude Law during a photocall at the 64th Cannes Film Festival in Cannes

Quelle: REUTERS

16 / 16

... sehen wir die inzwischen 41-Jährige als strahlendes Jury-Mitglied der 64. Filmfestspiele in Cannes, an der Seite des Jury-Leiters Robert De Niro und des Schauspiel- und Jury-Kollegen Jude Law. Als solche hat sie nun darüber mitzubestimmen, welches die derzeit besten europäischen Filme sind. Und dafür hat die nun gleichermaßen Erfolgs- wie Niederlagen-Erfahrene doch bestimmt ein feines Näschen. Wir wünschen gutes Gelingen - auch fürs Comeback.

© sueddeutsche.de/rus/gba
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema