bedeckt München 20°

Cannes 2009: Die Gewinner:Yes, we cannes!

Schwere Kost: Kriegsfilme und Gewaltszenen dominierten das diesjährige Filmfestival in Cannes. Nun hat die Jury entschieden und die Gewinner gekürt. Die Bilder.

12 Bilder

-

Quelle: SZ

1 / 12

Schwere Kost: Kriegsfilme und Gewaltszenen dominierten das diesjährige Filmfestival in Cannes. Nun hat die Jury entschieden und die Gewinner gekürt. Die Bilder.

Elf lange Tage Kino vom Feinsten lagen da hinter ihr: Isabelle Huppert, Präsidentin der Jury, verkündete gestern die Gewinner des diesjährigen Filmfestivals. Und die goldene Palme ging an...

Foto: afp

Text: sueddeutsche.de/bey

-

Quelle: SZ

2 / 12

... "Das weiße Band" von Michael Haneke (Deutschland) - ein Film über den aufkeimenden Nationalsozialismus in einer Dorfschule.

Foto: X Verleih

-

Quelle: SZ

3 / 12

Jacques Audiard aus Frankreich hatte Heimspiel und gewann mit seinem Film "Un prophète" den "Großen Preis der Jury".

Foto: Reuters

-

Quelle: SZ

4 / 12

Der "Sonderpreis des Festivals" ging ebenfalls nach Frankreich: Alain Resnais (hier mit Isabelle Huppert) für "Les Herbes folles".

Foto: afp

-

Quelle: SZ

5 / 12

Die Milieustudie "Fish Tank" von Andrea Arnold (Großbritannien) erhielt den "Preis der Jury" - zusammen mit...

BBC Films Kasander Film Company Limelight UK Film Council

-

Quelle: SZ

6 / 12

... "Thirst" von Park Chan-Wook (Korea).

CJ Entertainment Focus Features Moho Films Universal Pictures

-

Quelle: SZ

7 / 12

Den "Regiepreis" gewann Brillante Mendoza (re.) mit "Kinatay" (Philippinen).

Foto: ap

-

Quelle: SZ

8 / 12

Das "Beste Drehbuch" ging an Lou Ye für seinen Film "Spring Fever" (China), ein mutiges Drama über Homosexualität.

-

Quelle: SZ

9 / 12

Christoph Waltz beglückte Quentin Tarantino und wurde als "Bester Schauspieler" in dessen "Inglourious Basterds" geehrt.

Foto: dpa

-

Quelle: SZ

10 / 12

Bei den weiblichen Hauptrollen konnte Charlotte Gainsbourg punkten und überzeugte als "Beste Schauspielerin" in Lars von Triers "Antichrist"

Foto: dpa

-

Quelle: SZ

11 / 12

Die "Goldene Kamera" (Caméra d'or) für den besten Debütfilm holte sich Warwick Thornton für "Samson and Delilah" (Australien) - hier mit Schauspielerin Isabelle Adjani.

Foto: reuters

-

Quelle: SZ

12 / 12

In der Nebenreihe "Un certain regard", in der sich weitgehend unbekannte Filmemacher präsentieren, siegte Yorgos Lanthimos (re.) mit seinem Film "Dogtooth" (Griechenland).

Foto: afp

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite