Burgtheater mit Birgit Minichmayr:Böse Geister

Lesezeit: 3 min

Burgtheater mit Birgit Minichmayr: Sie begehrt auf, für ihn ist alles sinnlos geworden: Birgit Minichmayr als Lisa Tuschina, Nicholas Ofczarek als Nikolaj Stawrogin.

Sie begehrt auf, für ihn ist alles sinnlos geworden: Birgit Minichmayr als Lisa Tuschina, Nicholas Ofczarek als Nikolaj Stawrogin.

(Foto: Matthias Horn)

Johan Simons inszeniert am Wiener Burgtheater Fjodor Dostojewskis Roman "Dämonen". Das Ergebnis ist ein anstrengendes Gedankentableau mit Luxusbesetzung.

Von Egbert Tholl

Schließlich setzt Nikolaj Stawrogin zu einer Beichte an. Zu dieser Zeit hat man an schon geraume Zeit im Wiener Burgtheater verbracht, hat viele Worte gehört und wird noch viele weitere hören. Schließlich hat die Romanvorlage für diesen Theaterabend 930 Seiten: Fjodor Dostojewskis "Dämonen" ist hier zu hören in der Übersetzung von Swetlana Geier, die eigenwilliger Weise den Titel "Böse Geister" trägt. Aber sei's drum, denn von Geistern oder Dämonen werden hier alle heimgesucht, vielleicht sind die Figuren selbst auch welche.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Geschwisterbeziehungen
Geliebter Feind
Datenschutz
Staatliche Kontrolle durch die Hintertür
Medizin
Ist doch nur psychisch
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Zur SZ-Startseite