"Awareness-Team" bei der Buchmesse:Bitte benehmen Sie sich

Lesezeit: 2 min

"Awareness-Team" bei der Buchmesse: Die Stimmung zu Beginn der Frankfurter Buchmesse - hier der Pavillon des Gastlandes Spanien - wirkt gelöster als in den Jahren vor der Pandemie.

Die Stimmung zu Beginn der Frankfurter Buchmesse - hier der Pavillon des Gastlandes Spanien - wirkt gelöster als in den Jahren vor der Pandemie.

(Foto: Hannelore Foerster/Imago)

Ein sinnvolles Mittel gegen Diskriminierung? Die Frankfurter Buchmesse hat nun ein "Awareness-Team".

Von Marie Schmidt

Manche wussten schon vorher, wie das aussehen würde: "Wie petzende Kindergartenkinder", so stand es schon vor Eröffnung der Buchmesse in der Schweizer Weltwoche, könnten sich Besucher dort in diesem Jahr, wenn sie irgendwo Fehlverhalten bemerkten, an ein "Gouvernanten-Einsatzkommando" wenden. An eines, "das in leuchtenden Jacken und mit Argus-Augen durch die Gänge streift". Ein Zerrbild - aber tatsächlich war das Interesse an dem "Awareness Team", dem der Messeveranstalter einen leuchtend sichtbaren Stand am Eingang der Halle der internationalen Verlage eingerichtet hat, schon am ersten Tag groß.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Enjoying the fresh sea air; loslassen
Liebe und Partnerschaft
»Solange man die Emotionen zulässt, ebben sie auch wieder ab«
Digitale Welt und Psyche
Mehr, mehr, mehr
Bundesarbeitsgericht
Arbeitszeiterfassung wird Pflicht
Relax, music earphones or happy woman lying on living room sofa and listening to podcast, radio or meditation media. Indian person in house feeling zen in sun with smile, mind wellness or good energy; Therapie
Psychologie
"Es lohnt sich, seine Gefühle ernst zu nehmen"
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
Zur SZ-Startseite