Buchbranche:Mehr Buchverkauf auf der Frankfurter Messe

Der Buchverkauf auf der Frankfurter Buchmesse wird ausgeweitet. Bei der diesjährigen Bücherschau vom 16. bis 20. Oktober werde das Publikum erstmals schon am Samstag Bücher kaufen können und nicht nur wie bisher am Sonntag, berichtete das Fachmagazin Börsenblatt. Der Vorstand des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels habe diesem Vorgehen zugestimmt.

Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse, nannte die Ausweitung des Buchverkaufs ein wichtiges Signal. Die Zahl der Buchkäufer in Deutschland sei 2018 erstmals seit einigen Jahren wieder gestiegen. "Diesen Trend wollen wir unterstützen." Vielen kleineren Verlagen könnten zudem die Erlöse bei der Finanzierung des Messeauftritts helfen.

© SZ vom 05.07.2019 / KNA
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB