Briefe von Joy und Günther Weisenborn:Liebesbeweise

Lesezeit: 4 min

Zeugnisse des inneren Widerstands gegen den Nationalsozialismus: die Briefe Joy und Günther Weisenborns.

Von Nicolas Freund

Dieses Buch erscheint Jahrzehnte zu spät und damit genau zur rechten Zeit. Zu spät ist es, weil die "Rote Kapelle", die Widerstandsgruppe im "Dritten Reich", der auch Joy und Günther Weisenborn angehörten, längst Teil der Lehrpläne an allen Schulen sein und längst so bekannt sein müsste wie die "Weiße Rose". Dass sie es noch nicht ist, hat denselben Grund, der diese nun teilweise zum ersten Mal erschienenen Dokumente aus der Gefangenschaft unfreiwillig und unangenehm aktuell macht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mature woman laughing with her husband inside of a cafe; erste begegnung
Liebe und Partnerschaft
»Die ersten zehn Worte sind entscheidend«
"Herr der Ringe" vs. "Game of Thrones"
Wenn man eine Milliarde in eine Serie steckt, braucht man keine Filmemacher mehr
Having a date night online; got away
Liebe und Partnerschaft
Was, wenn du meine große Liebe gewesen wärst?
Literatur
"Ich sagte zu meinen Studenten, Sex - wisst ihr, was das ist?"
Corona
"Wir werden die Wiesn bitterböse bereuen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB