bedeckt München

Bremer Literaturpreis:Auszeichnung für Marion Poschmann

Der Bremer Literaturpreis 2021 geht an Marion Poschmann. Die in Berlin lebende Autorin erhalte die mit 25 000 Euro dotierte Auszeichnung für ihren Gedichtband "Nimbus", teilte der Bremer Senat mit. Das Werk der 50-Jährigen überführe mit großem Formbewusstsein die Tradition der Naturlyrik in das Zeitalter von Klimawandel und Artensterben, ließ die Jury wissen. Der Preis soll am 18. Januar 2021 im Bremer Rathaus verliehen werden. Der Bremer Literaturpreis wurde 1954 zum ersten Mal vergeben, seit 1977 gibt es zusätzlich einen mit 6000 Euro dotierten Förderpreis. Er geht 2021 an Jana Volkmann für ihren Roman "Auwald".

© SZ vom 16.11.2020
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema