bedeckt München 19°

Theater:Virtueller Tyrann

Brecht-Festival Augsburg

Claudia Renner ist Helene Weigel, die die Antigone probt. Und sie ist Antigone selbst. Die Grenzen zwischen Rolle und Mensch verflüssigen sich.

(Foto: Heinz Holzmann)

Beim Augsburger Brecht-Festival begegnet einem der Dichter als Ideengeber und als despotischer Regisseur.

Baal ist ein Viech, ein Berserker, ein Säufer, verführt die Frauen seiner Freunde, ist unersättlich diesseitig, aber auch todestrunken einsam. "Baal" ist das erste Stück von Bertolt Brecht. Der damals 21-Jährige hat es in Augsburg geschrieben und dabei einiges an Selbststilisierung hineingepackt. Brecht trug zu dieser Zeit seine Gedichte in Vorstadtkneipen vor, schuf dann den Baal, der ein Dichter ist, natürlich ein Genie. Und eine Frau.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Camping Jakob BIazza
Wohnmobil
Kleines Zuhause, großes Glück
Abnehmen mit kleinen Tricks; waage
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
News Bilder des Tages  Attila Hildmann protestiert vor dem Reichstag gegen die Corona Maßnahmen Der Autor zahlreicher ve
Verschwörungstheorien
"Na dann klär mich mal auf"
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Zur SZ-Startseite