Brauchtum - Nordhausen:Auch Weihnachtsmarkt in Nordhausen ist abgesagt

Brauchtum
Ein festlich geschmückter Baum steht auf einem Weihnachtsmarkt. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Nordhausen (dpa/th) - Angesichts der sich zuspitzenden Corona-Lage in Thüringen und der neuen Landesvorgaben fällt auch der Weihnachtsmarkt in Nordhausen aus. "Wenn man mit einem gesunden Menschenverstand auf die Zahlen schaut, kann man das nicht verantworten", sagte ein Sprecher der Stadtverwaltung Nordhausen am Donnerstag auf Anfrage. Auch die neue Landesvorgaben des Freistaates erschweren nach Angaben des Sprechers die Durchführbarkeit.

Das Thüringer Kabinett hatte am Dienstag weitreichende 2G-Regelungen beschlossen. Auch zu Veranstaltungen unter freiem Himmel dürfen demnach nur Geimpfte und Genesene. Außerdem gilt ein Besucherlimit von 2000 Menschen.

Zuletzt waren die Weihnachtsmärkte in Jena und auf der Wartburg, in Hildburghausen sowie der mittelalterliche Weihnachtsmarkt am Schloss Wilhelmsburg in Schmalkalden abgesagt worden. Auch der Weihnachtsmarkt in Saalfeld und der Geraer Märchenmarkt wurden am Donnerstag abgesagt.

© dpa-infocom, dpa:211118-99-47692/5

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB