bedeckt München 23°

Brauchtum - Eisenberg:Polizei: Männertag in Thüringen bisher relativ ruhig

Brauchtum
Zwei junge Väter ziehen einen mit Bier beladenen Anhänger an Vatertag durch die Natur. Foto: Angelika Warmuth/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt/Eisenberg (dpa/th) - Trotz teils widrigen Wetters haben sich am Himmelfahrts- und Männertag in Thüringen zahlreiche Menschen auf die traditionellen Wandertouren begeben. Sie steuerten Ausflugsziele wie Burgen, Wälder und Stauseen an. Zwar durften Gaststätten wegen der Corona-Regelungen noch nicht öffnen, auch nicht auf Open-Air-Terrassen, dennoch fanden sich bei Bratwurst, Kuchen und Getränken zum Mitnehmen oder mitgebrachtem Proviant zahlreiche Menschen ein. Die Polizei, die Kontrollen unter anderem wegen der geltenden Abstandsregelungen angekündigt hatte, sprach am Nachmittag von einem relativ ruhigen Tag.

Wegen der noch hohen Infektionszahlen in Thüringen gilt in den meisten Regionen die "Bundesnotbremse" unter anderem mit Kontaktbeschränkungen, die eigentlich keine großen Wandergruppen zuließen. Treffen durften sich nur Angehörige eines Haushalts mit maximal einer haushaltsfremden Person, wobei Kinder bis 14 Jahre, vollständig gegen Covid-19 Geimpfte und Genesene nicht mitgezählt wurden.

Wie im Mühltal bei Eisenberg ging es teilweise dennoch recht gesellig zu, auch auf Nahdistanz, wie ein dpa-Fotograf beobachtete. Teilweise hatten Wirte dort auf Bänken Aufkleber mit Abstandsmaß aufgebracht, um die Ausflügler an die Regelungen zu erinnern. Die Polizei hatte nach Angaben eines Sprechers Orte, an denen größere Menschengruppen aufeinander trafen, im Blick. Das galt etwa für die Burg Greifenstein bei Bad Blankenburg.

Der Himmelfahrtstag wird in Thüringen schon seit einigen Jahren nicht mehr nur durch wandernde und alkoholisierte Männergruppen geprägt. Inzwischen hat er sich zum Ausflugstag für Familien und alle Altersgruppen entwickelt. In der Thüringer Bevölkerungsstatistik sind die Männer ohnehin in der Minderheit. Nach Zahlen des Statistischen Landesamtes sind 49 Prozent der Bevölkerung im Alter ab 15 Jahre männlich. Im Jahr 2019, aus dem die aktuellsten Zahlen stammen, waren das 906 000 Menschen. Thüringen hat insgesamt rund 2,1 Millionen Einwohner.

© dpa-infocom, dpa:210513-99-586597/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB