bedeckt München 13°

"White Lives Matter"-Proteste:Surfin' KKK

White Nationalists Group 'White Lives Matter' Organizes March In Huntington Beach

Ein Sonntag im kalifornischen Huntington Beach: Während radikale Surfer um ihre Reviere fürchten, erklären sie Gegendemonstranten zu Radikalen.

(Foto: Apu Gomes/AFP)

Bei "White Lives Matter"-Protesten im kalifornischen Huntington Beach laufen weiße Männer auf, die sich als Opfer sehen. Die Bewegung kommt aus der Surfer-Szene.

Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

Andrew Callaghan ist da an diesem Sonntagmittag im kalifornischen Huntington Beach, und das bedeutet: Es dürfte grotesk werden. Der Typ im beigen Anzug ist ein Gonzo-Reporter, für seine Youtube-Kanäle (AllGasNoBreaks) protokolliert er für etwa zwei Millionen Abonnenten das durchgeknallte Amerika. Bei ihm reden Waffenfanatiker über Hundekostüme, Veganer über Kannibalismus und Corona-Leugner über Sklaverei. Nun ist er in der malerischen Strandsiedlung zwischen Los Angeles und San Diego, denn die Loyal White Knights, eine Untergruppe des Ku-Klux-Klan, haben eine Demonstration unter dem Motto "White Lives Matter" ausgerufen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Oktoberfest 2008
Kronzeuge packt aus
"Die wollen alle das Pulver, weil sie so gierig sind"
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Schottland
Weg mit den lästigen Engländern
Corona und Kontaktverbot - Warum so viele Menschen am Fenster stehen
Corona-Hilfe
Und was ist mit den Kindern?
He doesn't even care; fremdgehen
Fremdgehen
"Was kommt zuerst: die Unzufriedenheit oder die Untreue?"
Zur SZ-Startseite