bedeckt München

Bildergalerie:Eva Herman: Der Moderatorin Zähmung

Es war nicht das erste Mal, dass Eva Herman mit ihren Aussagen Stirnrunzeln bei ihrem Stammsender NDR hervorrief. Als sie nun im Rahmen der Vorstellung ihres neuen Buches Werte, wie "Kinder, Mütter, Familie, Zusammenhalt" im Dritten Reich lobte, war das für Programmdirektor Volker Herres ein kontroverser Ausspruch zu viel. Eva Hermans Stationen in Bildern.

7 Bilder

Eva Herman

Quelle: SZ

1 / 7

Es war nicht das erste Mal, dass Eva Herman mit ihren Aussagen Stirnrunzeln bei ihrem Stammsender NDR hervorrief. Als sie nun zur Präsentation ihres neuen Buches Werte wie "Kinder, Mütter, Familie, Zusammenhalt" lobte, war das für Programmdirektor Volker Herres ein kontroverser Ausspruch zu viel. Eva Hermans Stationen in Bildern.

Erste Station: Bayerischer Rundfunk Ihre journalistische Ausbildung begann Eva Herman beim Bayerischen Rundfunk, wo sie eine Ausbildung zur Sprecherin machte. In der Folge moderierte sie bei Bayern 3 - mit Thomas Gottschalk als Vorgesetztem.

Foto: dpa

Eva Herman

Quelle: SZ

2 / 7

Zweite Station: Norddeutscher Rundfunk Nachdem Eva Herman nicht nur im Radio, sondern auch im Bayerischen Fernsehen Fuß gefasst hatte, wechselte sie 1988 zum NDR, wo sie zunächst ebenfalls im Hörfunk tätig war.

Foto: AP

Eva Herman

Quelle: SZ

3 / 7

Dritte Station: Die "Tagesschau" Den vorläufigen Höhepunkt ihrer Karriere erreichte Eva Herman 1989, als sie ins Team der "Tagesschau" aufgenommen wurde. Dort moderierte sie unter anderem mit den Kollegen Jan Hofer und Ulrich Wickert (rechts).

Foto: AP

Eva Herman

Quelle: SZ

4 / 7

Vierte Station: "Herman & Tietjen" Acht Jahre später traten Bettina Tietjen und Eva Herman erstmals gemeinsam in der NDR-Talksendung "Stargeflüster" aufs Tapet. Aus dieser Show wurde 1999 das Erfolgsformat "Herman & Tietjen". Nach dem Rauschmiss von Herman soll nun vorerst Steffen Hallaschka einspringen.

Foto: NDR / Hagen Wehrend

Eva Herman

Quelle: SZ

5 / 7

Seit Ende 2002 moderiert die zeitweilig beliebteste Moderatorin Deutschlands die NDR-Quizsendung "Wer hat's gesehen?".

Foto: NDR

Eva Herman

Quelle: SZ

6 / 7

Fünfte Station: Die Schriftstellerei Mitte 2006 wurde bekannt, dass Eva Herman die "Tagesschau" vorerst nicht mehr moderieren wird, um sich ihrer zweiten Leidenschaft, dem Schreiben, widmen zu können. Schon die Veröffentlichung ihres Erstlings "Das Eva-Prinzip" führte zu Querelen innerhalb des Senders, weil manch einer das Prinzip der gesellschaftspolitischen Neutralität verletzt sah.

Foto: dpa

Eva Herman

Quelle: SZ

7 / 7

Der vorerst letzte Akt des Dramas um Eva Herman spielte nach der Veröffentlichung des Nachfolgewerkes "Das Prinzip Arche Noah", in dem Eva Herman laut Titel die Familie retten möchte. Dass sie dabei Werte des Nationalsozialismus in Bezug auf Kinder und Familie hervorhob, führte zu ihrer Entlassung beim NDR.

Foto: ddp

Zur SZ-Startseite