BildergalerieEin Magier des Klangs

Herbert von Karajan - für die einen war er ein musikalisches Genie, für die anderen ein gnadenloser Opportunist, der sich den Nazis angebiedert habe. Seine Leistungen für die Kunst sind unbestritten. Am 5. April wäre der wegbereitende Dirigent aus Salzburg 100 Jahre alt geworden.

Herbert von Karajan - für die einen war er ein musikalisches Genie, für die anderen ein Opportunist, der sich in der NS-Zeit angebiedert habe. Am 5. April wäre der wegbereitende Dirigent 100 Jahre alt geworden.

1908 in Salzburg als Heribert Ritter von Karajan geboren, wurde das Talent des Österreichers früh erkannt. Schon als 22-Jähriger wurde Herbert von Karajan Erster Kapellmeister am Ulmer Stadttheater.

Nach dem Dirigentendebut an der Berliner Staatsoper mit Beethovens "Fidelio" und Wagners "Tristan und Isolde" im Jahr 1938 prägte ein Kritiker der Berliner Zeitung den Ausspruch "Wunder Karajan". Der Ruhm des Dirigenten begann, ein erster Vertrag mit der Deutschen Grammophon Gesellschaft kam zu Stande.

Foto: ap/1955n>

3. April 2008, 14:122008-04-03 14:12:00 ©