bedeckt München 29°

Bilderbuch:Vom Küken, das ein Bosshuhn sein wollte

Auch Küken brauchen Bilderbücher. Illustration aus Sebastian Meschenmoser: Chick.

Sebastian Meschenmoser erzählt in seinem Bilderbuch "Chick" von den Träumen eines Küken.

Von Maren Bonacker

Sechs Küken sitzen im Karton. Eines davon ist Chick. Chick will eines Tages Bosshahn sein und eine nette Henne haben. Kindliche Allmachtsfantasien prägen Chicks Träume; sie zeigen das Küken, umgeben von Dienern, sie erzählen von Heldentaten und Abenteuern. Chicks ganze Körperhaltung drückt aus, was das Küken fühlt: Größe, Mut und das Wissen, zu Höherem geboren zu sein. Doch mit schwindendem Flaum und wachsenden Federn wird ein Irrglaube offenbar: Chick wird niemals Bosshahn sein ... Von einem Tag auf den anderen stürzt Chick in das bedrückende Gefühl, nur eine unter vielen Hennen zu sein. All das erzählt Sebastian Meschenmoser in lebensnahen Skizzen, die eine Handvoll Hühnerküken während ihrer frühen Lebenszeit bei einem Menschen begleiten. Welch feine Beobachtung und welche Liebe zu Hühnern sprechen aus diesen wunderbaren Zeichnungen, die in einer erschreckenden Begegnung mit dem Fuchs gipfeln und kleine und große Buchbetrachter mitfiebern lassen. Immer wieder werden Chicks Träume in unterschiedlichen Illustrationsstilen eingeschoben, sind an klassische Abenteuerbücher und Superhelden-Comics angelehnt, bis sie mit Chicks Angst vor der Reduzierung auf eine einfache Legehenne in surrealen Schwarz-Weiß-Bildern ihren Höhepunkt erreichen.

Im falschen Körper zu stecken, sich anders zu fühlen, als das biologische Geschlecht es vorgibt, das lässt schnell an ein Bilderbuch zum sehr gegenwärtigen Thema sexuelle Diversität denken. Aber "Chick" auf eine Transgendergeschichte zu reduzieren, würde diesem humorvoll erzählten Bilderbuch keinesfalls gerecht. Viel stärker ist die ermutigende Botschaft, unbeirrt unseren Weg zu gehen, egal welche Erwartungen vielleicht durch gesellschaftliche Konventionen an uns herangetragen werden. Denn auch wenn Chick nicht Bosshahn wird, findet sie doch einen ganz eigenen Weg, die Heldin zu sein, die sie tief in ihrem Innern schon als Küken ist. Eine federleicht erzählte Geschichte zur Förderung von kindlichem Selbstbewusstsein - großartig! (ab 4 Jahre)

Sebastian Meschenmoser: Chick. Thienemann Verlag, Stuttgart 2021. 64 Seiten. 16 Euro.

© SZ vom 07.05.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB