bedeckt München

Die schönsten Buchhandlungen Europas:Wo Bücher knurren

Die Traumreise eines jeden Bücherwurms: Der Literaturkritiker Rainer Moritz besucht die schönsten Buchhandlungen Europas.

Christopher Schmidt

6 Bilder

Die schönsten Buchhandlungen Europas

Quelle: 2010 Gerstenberg Verlag

1 / 6

Warum acht Monate an einem Roman schreiben, wenn man für zwei Dollar einen kaufen kann? Der Literaturkritiker Rainer Moritz besucht die schönsten Buchhandlungen Europas.

Es sei idiotisch, sieben oder acht Monate an einem Roman zu schreiben, wenn man in jedem Buchladen für zwei Dollar einen kaufen kann, seufzte einst Mark Twain. Heute müsste man diesen Satz fast umdrehen: Die Entmaterialisierung des Buches im Internet und die damit einhergehende Demokratisierung des Autorenbegriffs verleiht der alten Journalistenweisheit: "das Wenige, was ich lese, schreibe ich mir selbst" zusehends Allgemeingültigkeit.

Bookàbar in Rom/ Die schönsten Buchhandlungen Europas aus: Reto Guntli (Fotos), Die schönsten Buchhandlungen Europas

Die schönsten Buchhandlungen Europas

Quelle: 2010 Gerstenberg Verlag

2 / 6

Und doch ist es kein Nostalgietrip, wenn der Kritiker, Verlagsmann und Leiter vom Literaturhaus Hamburg Rainer Moritz die Traumreise eines jeden Bibliomanen unternimmt und die zwanzig schönsten Buchhandlungen Europas besucht. Denn diese Hochburgen der Lesekultur sind noch immer höchst lebendige Orte, die Moritz und der Fotograf Reto Guntli in Wort und Bild porträtieren. Entstanden ist daraus der prachtvolle Band "Die schönsten Buchhandlungen Europas"

Tropismes Brüssel/ Die schönsten Buchhandlungen Europas aus: Reto Guntli (Fotos), Die schönsten Buchhandlungen Europas

Die schönsten Buchhandlungen Europas

Quelle: 2010 Gerstenberg Verlag

3 / 6

Wer schon als Kind nicht davon träumte, sich über Nacht in einem Bonbongeschäft einschließen zu lassen, sondern in einer Buchhandlung, der hat auch eine "Urbuchhandlung", in der er zum ersten Mal zum Lesen verführt worden ist. Die größte Reisebuchhandlung Europas, die Librería Altaïr in Barcelona, hat sich die Verführung geradezu zum Prinzip werden lassen, denn in ihren stollenartigen Räumlichkeiten sind die Bücher bewusst nicht nach Wissensgebieten geordnet; kein Schlagbaum trennt Reiseführer von historischen Darstellungen und Belletristik - eine Einladung zum Universalismus. Nicht zielloses Schweifen, sondern gezieltes Schleifen sucht der Leser dagegen in der Buchhandlung zum Wetzstein in Freiburg. Sie macht ihrem Namen alle Ehre und versteht sich als Ort, an dem man seine Gedanken schärfen kann.

Buchhandlung zum Wetzstein Freiburg/ Die schönsten Buchhandlungen Europas aus: Reto Guntli (Fotos), Die schönsten Buchhandlungen Europas

Die schönsten Buchhandlungen Europas

Quelle: 2010 Gerstenberg Verlag

4 / 6

"Wo Bücher knurren, grollen, träumen", nannte Cees Nooteboom einen Essay über seine Lieblingsbuchhandlungen. Dass sie heute träumend knurren und grollen im Schlaf, kann man den Büchern nicht verdenken. Schließlich statten die wenigsten Buchhandlungen ganze Privatbibliotheken aus wie Heywood Hill in London, wo die Spitzen der englischen Gesellschaft sich beraten lassen, mit welchem Buch sie der königlichen Familie eine Freude machen könnten.

Lello Porto/ Die schönsten Buchhandlungen Europas aus: Reto Guntli (Fotos), Die schönsten Buchhandlungen Europas

Die schönsten Buchhandlungen Europas

Quelle: 2010 Gerstenberg Verlag

5 / 6

Erst vor kurzem stattete man ein Jagdhaus mit einem einschlägigen Handapparat allein zum Thema Jagen und Angeln aus. Und die Geschäftskorrespondenz belegt, dass ein einzelner Kunde in einem Jahr 36.000 Pfund für Blumen- und Vogelbücher ausgab.

Buchhandlung Aigner Marbach am Neckar/ Die schönsten Buchhandlungen Europas aus: Reto Guntli (Fotos), Die schönsten Buchhandlungen Europas

Die schönsten Buchhandlungen Europas

Quelle: 2010 Gerstenberg Verlag

6 / 6

Buchhandlungen sind Rückzugsorte im doppelten Sinne - man kann sich in sie zurückziehen, und sie sind selbst auf dem Rückzug. So wirkt es wie ein Sinnbild, dass zwei der hier vorgestellten Buchhandlungen in ehemaligen Kirchen untergebracht sind, die Selexyz Dominicanen in Maastricht und die Buchhandlung Aigner in Marbach. "Plötzliche Regenfälle können zum Betreten einer Buchhandlung führen", sagt Loriot. Anders als die wohlbeschirmten Institutionen in diesem Band steht die Buchhandlung als solche heute selbst im Regen.

Die schönsten Buchhandlungen Europas aus: Reto Guntli (Fotos), Die schönsten Buchhandlungen Europas

© sueddeutsche.de/kar
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema