Bibliotheken - Lüneburg:"Bibliothek der Dinge" verleiht nicht nur Bücher

Bibliotheken
Antje Bechly sitzt zwischen verschiedenen Dingen, die sich Kinder ausleihen können. Foto: Philipp Schulze/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Lüneburg (dpa/lni) - Alten Trödel sucht man in der "Bibliothek der Dinge" vergeblich. Ebook-Reader, Spielkonsolen und eine Virtual-Reality-Brille sind neu gekauft, versichert Antje Bechly von der Ratsbücherei Lüneburg. Maximal drei Wochen können sich Kinder und Jugendliche eine Nintendo Switch ausleihen - ganz ohne Gebühr. "Die Konsole ist am beliebtesten und wird am meisten vorbestellt", so die 46-Jährige.

Vor zwei Jahren wurde die Ausleihmöglichkeit eingeführt. "Wir kaufen auch immer mehr dazu." Ob Teleskop oder Wildkamera - viele Menschen testen die Dinge, ohne sie extra kaufen zu müssen. "Man weiß gar nicht, was im eigenen Garten los ist. Mit der Wildkamera kann man es beobachten", so Bechly.

Die Diplom-Bibliothekarin hat nach eigenen Worten extra eine Fortbildung gemacht und gelernt, die verschiedenen Objekte in das Ausleihsystem der Bibliothek mit seinen 100.000 Büchern und etwa 20.000 CDs und DVDs einzupflegen. Die inzwischen 60 Gegenstände werden jährlich etwa 500 Mal ausgeliehen.

© dpa-infocom, dpa:211220-99-449130/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB