bedeckt München 23°

Betrugsverdacht:Anklage gegen ehemaligen HR-Sportchef Emig erhoben

Nach langen Ermittlungen ist der langjährige Sportchef des Hessischen Rundfunks Jürgen Emig wegen Betruges angeklagt worden.

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat Anklage gegen den ehemaligen Sportchef des Hessischen Rundfunks, Jürgen Emig, erhoben.

Emig, dpa

Wegen Betrugs und Untreue angeklagt - Jürgen Emig.

(Foto: Foto: dpa)

Der Fernsehjournalist steht unter dem Verdacht des Betruges, der Untreue, der Bestechlichkeit und der Bestechung, wie die Anklagebehörde am Freitag mitteilte.

Mitangeklagt ist nach diesen Angaben der frühere Geschäftspartner Emigs, der Kaufmann Harald Frahm. Details sollten auf einer Pressekonferenz am Freitagvormittag bekannt gegeben werden.

Der Ex-HR-Sportchef, der vorübergehend in Untersuchungshaft saß, soll gemeinsam mit seiner Frau und dem 62-jährigen Frahm von Sportveranstaltern Geld als Gegenleistung für Fernsehberichterstattung genommen haben.

Der 61-Jährige arbeitete seit 1987 für den HR, zuletzt bis 2004 als Sportchef. Danach war er in aktiver Altersteilzeit und wurde noch für Sonderaufgaben eingesetzt, bezog aber kein Gehalt mehr vom Frankfurter Sender.