bedeckt München 15°

Besucherbilanz:Kinos atmen durch

Nach dem schlechten Jahr 2018 haben sich die deutschen Kinos nach Branchenangaben im ersten Halbjahr leicht erholt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wurden 2,6 Millionen mehr Eintrittskarten verkauft - insgesamt waren es 53,7 Millionen, wie die Filmförderungsanstalt (FFA) mitteilte. Der Umsatz stieg demnach um fünf Prozent auf 461,5 Millionen Euro. Die Kinohits des Halbjahres waren "Avengers: Endgame" mit knapp 5 Millionen Besuchern und Caroline Links Film "Der Junge muss an die frische Luft", der seit Januar fast 3 Millionen Zuschauer hatte. Dahinter liegt "Drachenzähmen leicht gemacht 3: Geheime Welt" (2,2 Millionen). Das Kinojahr 2018 war das schlechteste seit 1992. FFA-Vorstand Peter Dinges sieht in den leichten Steigerungen im ersten Halbjahr "noch lange keine Entwarnung" für den deutschen Kinomarkt, aber es sei ein guter Anfang. Schließlich habe es mit "Avengers: Endgame" bereits einen Blockbuster gegeben - die hätten 2018 komplett gefehlt. Und ein zweiter laufe derzeit mit "Der König der Löwen".