bedeckt München 15°

Besuch in Entenhausen:Ächz! Jubel! Freu!

Die Ducks bekommen ein Museum: In Schwarzenbach an der Saale eröffnet das Erika-Fuchs-Haus. Es ist der gleichnamigen Comic-Übersetzerin gewidmet.

Von Christoph Haas

Comic-Museen sind selten. Und noch seltener gelten sie einem einzelnen Künstler: Im kalifornischen Santa Rosa kann man die Werke von Charles M. Schulz, dem Schöpfer der "Peanuts", bewundern, und im belgischen Louvain-La-Neuve hält das Musée Hergé Originalseiten von "Tim und Struppi" bereit. Ein Museum aber, das zu Ehren einer Comic-Übersetzerin errichtet worden ist, gibt es nur ein Mal - in dem kleinen oberfränkischen Schwarzenbach an der Saale.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Fifa-WM 2018: Gianni Infantino und Wladimir Putin nach dem WM-Finale
Super League
Geld aus Saudi-Arabien, ein Anruf aus dem Kreml
Hendrik Streeck Portrait Session
Hendrik Streeck im Interview
"Wir werden noch lange mit dem Virus leben müssen"
Loslassen
Psychologie
Wie man es schafft, endlich loszulassen
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Partnerschaft
"Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?"
actout
Initiative #actout
"Wir sind schon da"
Zur SZ-Startseite