Besuch in Entenhausen Ächz! Jubel! Freu!

Die Ducks bekommen ein Museum: In Schwarzenbach an der Saale eröffnet das Erika-Fuchs-Haus. Es ist der gleichnamigen Comic-Übersetzerin gewidmet.

Von Christoph Haas

Comic-Museen sind selten. Und noch seltener gelten sie einem einzelnen Künstler: Im kalifornischen Santa Rosa kann man die Werke von Charles M. Schulz, dem Schöpfer der "Peanuts", bewundern, und im belgischen Louvain-La-Neuve hält das Musée Hergé Originalseiten von "Tim und Struppi" bereit. Ein Museum aber, das zu Ehren einer Comic-Übersetzerin errichtet worden ist, gibt es nur ein Mal - in dem kleinen oberfränkischen Schwarzenbach an der Saale.

Die Umgebung des Erika-Fuchs-Hauses, das an diesem Samstag eröffnet wird, könnte provinzieller nicht ...