bedeckt München 15°

Berühmte Sidekicks:Schön daneben

Ein paar lustige Bemerkungen, ein bisschen Verve, viel mehr braucht es manchmal nicht: Fahri Yardim hat Til Schweiger im neuen "Tatort" fast den Rang abgelaufen. Wer ist der Mann - und wieso ist manchmal die Nebenrolle wichtiger als die Hauptperson?

Eine Auswahl berühmter Sidekicks.

1 / 14

Berühmte Sidekicks:Fahri Yardim und Til Schweiger

'Tatort'-Kinopremiere in Hamburg

Quelle: dpa

Ein paar lustige Bemerkungen, ein bisschen Verve, viel mehr braucht es manchmal nicht: Fahri Yardim hat Til Schweiger im neuen "Tatort" fast den Rang abgelaufen. Wer ist der Mann - und wieso ist manchmal die Nebenrolle wichtiger als die Hauptperson? Eine Auswahl berühmter Sidekicks.

Über Til Schweiger stritten sich manche Geister, die Meinung über Fahri Ogün Yardim hingegen war einhellig: Als Kommissar Yalcin Gümer legte der deutsch-türkische Schauspieler im neuen Tatort aus Hamburg eine Glanzleistung hin. Während Til alias Nick ballerte und tötete und rettete und Eier kochte, als ginge es um sein Leben, war der junge Kollege eigentlich außen vor, weil ans Krankenbett gefesselt. Und er stach trotzdem hervor, weil er besonders viel Humor bewies.

Übers Laptop dirigierte er den Kollegen durch die Hamburger Unterwelt. Dass ihm das Drehbuch dabei schlaue und lustige Nerd-Sprüche in den Mund legte, ist nicht sein Verdienst - wohl aber, wie er damit umging: schnell, witzig, selbstironisch. Humor ist vielen Tatort-Fans wichtig, sonst würden sie nicht regelmäßig das Münsteraner Duo zum Lieblings-Tatort küren. Insofern hat Yardim beste Chancen, als Schweiger-Sidekick zum wahren Star des neuen Tatort zu avancieren. Weil er dem leicht verbissenen Gerechtigkeitsfanatiker Tschiller einen lockeren Konterpart bietet, der sich aber, anders als in Münster, selbst nicht so hervortut, dass er den Fall stören würde. In der Zusammenarbeit mit Schweiger hat Yardim außerdem schon viel Erfahrung. Demnächst soll er in dem Historien-Roman "Der Medicus" zu sehen sein. Da kann man nur hoffen, dass der neu entdeckte Publikumsliebling noch eine Weile dem Tatort erhalten bleibt. Er tut ihm nämlich sehr gut, um nicht zu sagen: Er rettet ihn.

Ruth Schneeberger

2 / 14

Berühmte Sidekicks:Fabian Hinrichs als Gisbert Engelhardt

Tatort

Quelle: Kerstin Stelter

Es ist zum Heulen: Da schleicht sich Fabian Hinrichs alias Gisbert Engelhardt klammheimlich als Sidekick in den Tatort, wird zum Überraschungserfolg - und verschwindet noch während des ersten Falls wieder.

Viele Fans hatten in der Nervensäge aus dem Münchner Fall "Der tiefe Schlaf" ihre neue Kultfigur entdeckt. Wenig andere Schauspieler können so voller Verve auf Tütensuppen starren wie Hinrichs alias Gisbert. Und nicht nur das. Neben den beiden grauen Wölfen Batic und Leitmayr brachte Hinrichs die so lange schon ersehnte Abwechslung ins Münchner Revier. Allein: Gisbert ist passé, weil am Ende seines ersten Falls auch sogleich gestorben. Und allen hartnäckigen Versuchen von Fangruppen wie "Wir wollen Gisbert zurück" zum Trotz wird der Bayerische Rundfunk seinen Vorzeige-Sidekick nicht wieder zum Leben erwecken. Wie schade.

Carolin Gasteiger

3 / 14

Berühmte Sidekicks:Cindy aus Marzahn und Markus Lanz

'Wetten, dass..?' in Düsseldorf

Quelle: dpa

Auch hier gab es eine große mediale Aufmerksamkeit - und die bange Frage: Schafft es der Neue, die Erfolgs-Sendung nicht zu verwässern? Als Markus Lanz die Moderation für Wetten, dass ...?! von Thomas Gottschalk übernahm, wurde er mit Argusaugen beobachtet. Nicht so seine neue Assistentin, Cindy aus Marzahn. Denn das verbietet sich von selbst. Wer sich so deutlich jenseits aller Schönheits- und Perfektionsideale präsentiert und damit spielt, dem lässt sich diesbezüglich wenig vorwerfen.

Und das ist auch schon das Geheimnis der guten Zusammenarbeit zwischen Cindy und Markus: Was ihm fehlt, das bringt sie alles mit. Lockerheit, Witz, Egal-Stimmung, fehlenden Ernst. Wo Lanz perfekt sein will, da ist die Berlinerin genau das Gegenteil. Und wo sie perfekt ist, im Mitreißen, Lacher produzieren, das Publikum vereinen, da hat Lanz erheblichen Nachholbedarf. Deshalb funktioniert Markus Lanz in dieser Show nicht ohne die peinliche Prinzessin in Pink. Umgekehrt wäre sie an der Seite von Gottschalk fehl am Platz gewesen. Der perfekte Sidekick glückt eben nur in Zusammenarbeit mit der Hauptperson.

Ruth Schneeberger

4 / 14

Berühmte Sidekicks:Tingeltangel Bob

Die Zeichentrickserie "Die Simpsons"

Quelle: REUTERS

Nein, in diesem Bild ist er nicht zu sehen. Denn Tingeltangel Bob gelingt es eigentlich nie, im Mittelpunkt zu stehen. Seine Geschichte zeigt vielmehr, wohin das Sidekick-Leben führen kann, wenn alles läuft, wie es eben nicht laufen sollte. Selbst seinen eigentlichen Namen verliert Robert "Bob" Underdunk Terwilliger Jr. an sein Dasein als zweite Geige - und ist im englischen Original der "Simpsons" stattdessen als Sideshow Bob bekannt.

Seine Ambitionen sind beachtlich, doch sein Job ist eine einzige Demütigung: Von seinem Boss, Krusty dem Clown, muss sich Tingeltangel Bob für die gemeinsame Show vor kreischenden Kindern piesacken und quälen lassen. Aus Neid und Frust wird schließlich ein verzweifelter Plan: Bob bringt Krusty durch eine Intrige hinter Gitter und sieht endlich seine Stunde gekommen. Für eine kurze glückliche Zeit übernimmt der bislang so malträtierte Schöngeist die Show, löst sich von seiner bisherigen Rolle als Depp vom Dienst und versucht seine Vorstellungen von Niveau in der Kinderunterhaltung zu etablieren. Bis Krustys größter Fan Bart ihm auf die Schliche kommt und Bob selbst im Gefängnis landet. Der Beginn einer wunderbaren Feindschaft. Gemeinsame Porträtaufnahmen dementsprechend Fehlanzeige.

Irene Helmes

5 / 14

Berühmte Sidekicks:Dr. Watson

-

Quelle: imago stock&people

Ein genialer Verrückter braucht einen Freund, auf den er sich verlassen kann. Nach diesem Prinzip funktioniert - mehr oder weniger gut - die Beziehung zwischen dem exzentrischen Meisterdetektiv Sherlock Holmes und Dr. Watson. Arthur Conan Doyle hat dem Arzt in seinen Romanen die Rolle des Ich-Erzählers geschenkt, der die Abenteuer von Holmes für die Nachwelt festhält. Nicht zuletzt dank diverser Verfilmungen (etwa mit Nigel Bruce) hat sich die Watson-Figur den Ruf als dümmlich und langweilig im Vergleich zu seinem Partner eingehandelt.

Dabei deuten Doyles Geschichten durchaus einen vielschichtigen Charakter an: Watson ist Afghanistan-Veteran, ausgezeichneter Chirurg und gefällt auch den Damen. In neueren Bearbeitungen hat eine Art Ehrenrettung eingesetzt. Gespielt von Jude Law durfte der Doktor zuletzt in zwei Kino-Adaptionen von Guy Ritchie auftrumpfen und sogar versuchen, sich zugunsten eines selbstbestimmten Lebens von seinem Überfreund zu lösen. Bislang allerdings vergeblich.

Irene Helmes

Im Bild: Jude Law (links) als Dr. Watson und Robert Downey Jr. als Sherlock Holmes in Guy Ritchies "Sherlock Holmes"

6 / 14

Berühmte Sidekicks:Gerhard Delling - oder Günter Netzer

Gerhard Delling Günter Netzer

Quelle: REUTERS

Bei diesen beiden waren die Rollen nicht eindeutig verteilt. War Günter Netzer nun der Sidekick von Gerhard Delling oder eher Gerhard Delling der von Günter Netzer? Würde man sie danach fragen, käme garantiert keine einheitliche Antwort. In jedem Fall hätte der eine ohne den anderen kaum so unterhaltsam sein können.

Mehr als zehn Jahre lang kommentierten die beiden auf ihre ganz eigene Weise Fußball-Länderspiele im Ersten. Da wurde schon mal Klartext gesprochen, etwa "Herr Delling, Sie haben keine Ahnung" oder "Immerhin haben Sie, Herr Netzer, darüber nachgedacht". Das Sidekick-Duo wirkte auch nach außen: Es trieb Rudi Völler nach einem 0:0 in Island zu einem beispiellosen Wutausbruch, im Jahre 2000 erhielten sie für ihren flapsigen Moderationsstil den Grimme-Preis. Manchmal braucht es eben einen Sidekick mehr.

Carolin Gasteiger

7 / 14

Berühmte Sidekicks:Georg Gänswein

Georg Gänswein

Quelle: dpa

Papst Benedikt XVI. mag während seiner Amtszeit als antiquiert und rückschrittlich gegolten haben - ganz anders sein Privatsekretär Georg Gänswein. Der gebürtige Schwarzwälder ist Pink-Floyd-Fan, Hobbypilot und erschien vor kurzem sogar auf dem Cover der italienischen Vanity Fair. Man muss sich das klar machen: Ein jüngst ernannter Erzbischof auf einer Modezeitschrift! Hat die Kirche so was schon gesehen? Und wir reden von der katholischen.

Der gutaussehende Gänswein macht die katholische Kirche salonfähig. Nach dem Rücktritt von Benedikt XVI. wird er Präfekt des Päpstlichen Haushalts bleiben und auch dem neuen Papst als Privatsekretär zur Verfügung stehen.

Carolin Gasteiger

8 / 14

Berühmte Sidekicks:Kate Walsh als Addison Montgomery

Kate Walsh poses at the Trump International Hotel and Tower Dubai party in the Bel Air section of Los Angeles

Quelle: REUTERS

Auch dieser Sidekick entschwand seinem Schicksal und ging seine eigenen Wege. In Grey's Anatomy mimte Kate Walsh noch die selbstbewusste Addison Montgomery-Shepherd, die ihren Ehemann Derek mit dessen bestem Freund Mark Sloan betrügt. Ein grober Fehler - mit Folgen. Die beiden trennen sich, er geht nach Seattle, sie hinterher, kämpft um ihn, auch mit einer Paartherapie - vergeblich. McDreamy hat sich bereits in Meredith verliebt, seine spätere Frau und Hauptfigur der Serie. Für den Sidekick Addison Montgomery bleibt kein Platz mehr. Und da Dr. nunmehr wieder Montgomery der Sinn nach Höherem steht, geht sie nach Kalifornien.

Ihr Abschied aus Seattle ist zugleich Kate Walshs Abschied aus Grey's Anatomy. Im Spinoff Private Practice spielt sie fortan selbst die Hauptrolle. Zu was eine Sidekick-Rolle nicht gut ist.

Carolin Gasteiger

9 / 14

Berühmte Sidekicks:Jennifer Lopez

-

Quelle: Kenzo Tribouillard/AFP

Die Gesichter, die in diesem Bild im Hintergrund zu erahnen sind, sie interessieren bei einem Auftritt von Jennifer Lopez kaum jemanden. Und doch: Gerade die Background-Sänger und -Tänzer von Lopez dürften sich immer gerne mit deren eigener Geschichte motivieren. Mit der Geschichte nämlich, dass die große J.Lo höchstselbst einmal nicht mehr war als ein Sidekick, und zwar für Janet Jackson.

Wer sich das Video zu Jacksons Song "That's the Way Love Goes" von 1993 ansieht, entdeckt darin die junge Jennifer Lopez. 20 Jahre später nur noch eine Anekdote in einer der lukrativsten Popkarrieren der Welt. Ein Herz für Sidekicks hat sich Lopez aber bis heute bewahrt, seit 2011 begeistert sie die Klatschwelt bekanntlich mit ihrer Beziehung zu - ja, richtig - ihrem Tänzer Caspar Smart.

Irene Helmes

Im Bild: Jennifer Lopez bei einem Auftritt im Oktober 2012

10 / 14

Berühmte Sidekicks:Harald Schmidt und Herbert Feuerstein und Manuel Andrack

Harald Schmidt im vergangenen Jahr bei der Aufzeichnung der seiner Sat-1-Show - nun soll es bei Sky weitergehen.

Quelle: dpa

Auch hier scheiden sich die Geister: Wer der beste Sidekick von Harald Schmidt war, beschäftigt die TV-Gemeinde seit Jahrzehnten. Oliver Pocher rangiert dabei eher am unteren Ende der Skala, oben befinden sich: Manuel Andrack und, je nach Gusto: Herbert Feuerstein.

Feuerstein war vielleicht der lustigste Sidekick. Weil Harald Schmidt schon alleine wegen des körperlichen Größenunterschieds ständig über ihn herziehen konnte. Feuerstein, der Ältere, ertrug das in der Sendung Schmidteinander mit einer Mischung aus Melancholie und Bissigkeit. Das ständige intellektuelle Kräftemessen und das Ringen um Pointen gelang in dieser Kombi am besten, weil Feuerstein Schmidt das (deutsche) Wasser reichen konnte. Hartnäckig hielt sich lange das Gerücht, Feuerstein sei eigentlich der witzigere von den beiden, Schmidt sonne sich nur in seinem Glanze. Dass das zu viel der Ehre war, zeigte der doch recht unterschiedliche Karriereverlauf. Dennoch: Diese Paarung ließ den späteren Erfolgs-Entertainer Harald Schmidt heller strahlen als je zuvor und auch lange danach. Von 1990 bis 1995 war das Duo auch in der Rateshow Pssst ... erfolgreich. Feuerstein, der ehemalige Chefredakteur der Zeitschrift Mad, verriet aus Anlass seines 70. Geburtstags im Interview mit SZ.de das Geheimnis ihrer Partnerschaft: "Wir hatten nie Sex miteinander."

Vornehm zurückhaltend hingegen gab Manuel Andrack neben Harald Schmidt in dessen Late-Night-Show den devoten Lehrling, z. B. wenn er ein Ikea-Regal in vier Minuten aufbauen sollte, und war doch eigentlich Redaktionsleiter. Über dieses Knechttum äußert sich Andrack schließlich, als er in einem Interview zusammen mit Feuerstein über den gemeinsamen früheren Chef herzieht und ihn einen "afrikanischen Diktator" nennt. Heute arbeitet Andrack als Autor, schreibt Wanderbücher und lässt sich im SWR von der Kamera bei der Führerscheinprüfung begleiten. Merke: Ehre deinen Sidekick.

Ruth Schneeberger und Carolin Gasteiger

11 / 14

Berühmte Sidekicks:Idefix

-

Quelle: imago stock&people

Er ist winzig klein, verfressen, meist gut aufgelegt - aber bei Bäumen hört der Spaß auf: Charakterköpfchen Idefix darf in der Sparte "Hunde als Sidekicks" als Glücksfall gelten. Bei den ersten Abenteuern von Asterix und Obelix war er noch nicht dabei, doch seit dem Album "Tour de France" 1963 gehört er dazu. Wie seine menschlichen Gefährten ist Idefix im Herzen gallischer Patriot und macht nach seinen Möglichkeiten den Römern das Leben schwer. Und er weiß, dass seine Aufgabe das Begleiten und nicht das Aus-der-Reihe-Tanzen ist.

Ein paar Extravaganzen leistet sich der Hund trotzdem, so etwa seine kompromisslose Begeisterung für Bäume, die nur unter massivstem Protest seinerseits gefällt werden können. Erfolgsgeheimnis könnte sein, dass sich Idefix im Gegensatz zu anderen vielversprechenden Sidekicks nicht um Kopf und Kragen plappern kann. So gefällt er stattdessen mit stets angemessener Mimik - und zeigt den Anderen im Zweifel einfach mal den Vogel. Bildlich gesprochen. Mehr muss manchmal gar nicht sein, um unvergesslich zu werden.

Irene Helmes

Im Bild: Idefix mit seinem besten Freund Obelix im Film "Asterix in Amerika" (1994)

12 / 14

Berühmte Sidekicks:Miss Moneypenny

FILE: Actress Lois Maxwell Famous As 'Moneypenny' Dies

Quelle: Getty Images

"Sie laden mich nie zum Essen ein", klagt Moneypenny. Und nein, James Bond tut das nie. Sie wünscht sich einen Diamantring, er fragt, ob denn eine Tulpe auch in Ordnung wäre. "Da war nie eine andere und es wird auch nie eine andere geben", das sagt sich so leicht für den angebeteten Spion, der ab und an mal das Vorzimmer in London beehrt, die meiste Zeit aber Spannenderes vorhat. Miss Moneypenny bleibt also das recht unglamouröse Leben der Sekretärin von Geheimdienstchef M.

Dass der Schauspielerin Lois Maxwell dennoch über die Jahre gelang, Moneypenny so zu spielen, dass sich nicht jede Frau ob der Klischeeüberdosis von "Sekretärin himmelt ihren unerreichbaren Schwarm an" die Haare raufen möchte, ist eine beachtliche Leistung. Und bringt ihr fraglos einen Platz in der Riege der beliebtesten Sidekicks der Filmgeschichte ein. Nach Intermezzi von zwei schnell vergessenen Darstellerinnen wird Moneypenny im jüngsten Bond-Film "Skyfall" nun neu erfunden: Naomie Harris darf künftig offenbar ein bisschen mehr als Briefe tippen und schwärmen.

Irene Helmes

Im Bild: Lois Maxwell Famous als Moneypenny 1964.

13 / 14

Berühmte Sidekicks:Hillary und Bill Clinton

Bill Clinton, Hillary Rodham Clinton

Quelle: AP

Ein Beispiel dafür, wie aus einem ehemaligen Sidekick manchmal auch die Hauptperson werden kann: Hillary Clinton spielte von 1993 bis 2001 die Rolle der weltberühmtesten Gattin. In dieser Zeit war ihr Ehemann, Bill Clinton, Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Die Rolle der ehemaligen Juraprofessorin, die gerne Justizministerin geworden wäre, ihre Karriere aber zugunsten der ihres Mannes zurückstellte, beschränkte sich in dieser Zeit aufs Repräsentieren - und wurde zusätzlich getrübt durch die öffentlich breit getretene Affäre ihres Gatten mit seiner Praktikantin.

Nach dem Ende seiner Amtszeit blühte sie nicht nur äußerlich auf, wurde zur Senatorin von New York und zur Außenministerin der USA. Sogar zur US-Präsidentin wollte sie sich wählen lassen, unterlag aber Barack Obama. Ob sie 2016 noch einmal antritt, ist umstritten - unmöglich aber ist es nicht.

Ruth Schneeberger

14 / 14

Berühmte Sidekicks:Til Schweiger und Hannelore Elsner

"DIE KOMMISSARIN" LEA SOMMER UND IHR ASSISTENT ERMITTELN WIEDER

Quelle: ARD Werbung/G.-H. Ortner

Auch Til Schweiger war einst ein Sidekick im Krimi, ähnlich wie nun sein junger Kollege Fahri Yardim war er damals dazu da, Frische, Jugendlichkeit und Coolness zu vermitteln. Heute kaum noch zu glauben, damals aber wahr: Von 1994 bis 1996 war Til Schweiger der Kofferträger in der ARD-Krimiserie Die Kommissarin, an der Seite von Hannelore Elsner. Als Nick Siegel ging er den Ermittlungen von Lea Sommer zur Hand, die deutlich älter war als er - trotzdem musste es zwischen den beiden immer ein bisschen prickeln.

Wer Die Kommissarin mochte, der mochte auch Nick Siegel alias Til Schweiger in der Rolle des schmucken, aber unerfahrenen Polizisten. Denn neben Hannelore Elsner, die ihren Rollen manchmal eine zu schwüle Prise Erotik verpasst, war Til Schweiger im Vergleich die Bezugsperson, bei der es eher um den Fall ging als um den Schauspieler. So ändern sich die Zeiten.

Ruth Schneeberger

© Süddeutsche.de/cag/ihe/rus

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite