bedeckt München 15°

Bernhard Schlink im Interview:"Ich wollte ein Volksschriftsteller werden"

Bernhard Schlink

"Wir lesen, weil wir mehr als ein Leben leben wollen, und wir schreiben, weil wir mehr als ein Leben leben wollen": Bernhard Schlink über sein Leben als Autor.

(Foto: Regina Schmeken)

Bernhard Schlink war Jura-Professor und Verfassungsrichter. Mit "Der Vorleser" schrieb er eines der meistverkauften Bücher der Nachkriegszeit. Bernhard Schlink über die Sehnsucht nach mehr als einem Leben.

Interview von Christian Mayer

Ein schlanker, hochgewachsener Herr öffnet die Tür zu seiner Wohnung in Berlin-Schöneberg. Der Bestsellerautor Bernhard Schlink, 73, nimmt im Wohnzimmer Platz, das er sich mit seinen Büchern teilt; er spricht klar, besonnen, mit Gedankenpausen. Ein paar Mal muss er laut lachen, über verrückte Wendungen in seinem Doppelleben als Jurist und Schriftsteller.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Basel Switzerland 26 10 2018 Swiss Indoor Basel ATP Tennis Herren World Tour 500 Viertelfinale R
Tennisprofi und Unternehmer
Vorteil Federer
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Serie: Licht an mit Maxim Biller
Langsam ist es genug, Kollegen
Maisach: Neubaugebiet / Gewerbegebiet West / Immobilien; WIR
Immobilien
Kostenrisiko Eigenheim
Coronavirus - Öffnung Schulen - Magdeburg
Corona-Tests
Wege aus dem Lockdown
Zur SZ-Startseite