bedeckt München

Bernhard Schlink im Interview:"Ich wollte ein Volksschriftsteller werden"

Bernhard Schlink

"Wir lesen, weil wir mehr als ein Leben leben wollen, und wir schreiben, weil wir mehr als ein Leben leben wollen": Bernhard Schlink über sein Leben als Autor.

(Foto: Regina Schmeken)

Bernhard Schlink war Jura-Professor und Verfassungsrichter. Mit "Der Vorleser" schrieb er eines der meistverkauften Bücher der Nachkriegszeit. Bernhard Schlink über die Sehnsucht nach mehr als einem Leben.

Interview von Christian Mayer

Ein schlanker, hochgewachsener Herr öffnet die Tür zu seiner Wohnung in Berlin-Schöneberg. Der Bestsellerautor Bernhard Schlink, 73, nimmt im Wohnzimmer Platz, das er sich mit seinen Büchern teilt; er spricht klar, besonnen, mit Gedankenpausen. Ein paar Mal muss er laut lachen, über verrückte Wendungen in seinem Doppelleben als Jurist und Schriftsteller.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
White Nationalists Group 'White Lives Matter' Organizes March In Huntington Beach
"White Lives Matter"-Proteste
Surfin' KKK
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
SZ-Magazin
SZ-Magazin
Der Künstler und seine Online-Armee
Honorarfreies Pressefoto zur aktuellen Berichterstattung 
Hair Saarländisches Staatstheater
Theater im Saarland-Modell
Lass die Sonne rein
Zur SZ-Startseite