Programm der Berlinale 2024:Das wird ein Heimspiel

Film "Empire" mit Brandon Vlieghe

"Star Wars"-Parodie im Wettbewerb der Berlinale: "Empire" mit Brandon Vlieghe.

(Foto: Tessalit Productions/Berlinale)

Das Programm der 74. Berlinale steht fest: Zwei deutsche Filme unter den Produktionen im Wettbewerb- und eine 14 Stunden lange Doku.

Von Susan Vahabzadeh

Das Programm für die 74. Berlinale ist fertig: Andreas Dresens neuer Film "In Liebe, Eure Hilde", der von Widerständlern der Roten Kapelle während des Dritten Reichs handelt, ist einer von zwei deutschen Filmen im Wettbewerb um den Goldenen Bären, der am 15. Februar beginnt. Auch Matthias Glasners "Sterben" mit Corinna Harfouch und Lars Eidinger konkurriert um den Hauptpreis. Dazu noch ein österreichischer Film, das Historiendrama "Des Teufels Bad" von Veronika Franz und Severin Fiala ("Ich seh, ich seh"). "Treasure", der neue Film von Julia von Heinz mit Lena Dunham, wird zwar als Gala seine Weltpremiere bei der Berlinale haben, nimmt aber nicht am Wettbewerb teil.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusNeue Berlinale-Leitung
:Berlin calling

Die Amerikanerin Tricia Tuttle übernimmt Deutschlands größtes Filmfestival. Hoffentlich weiß sie, welche Baustelle sie erwartet.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: