bedeckt München 21°

Berlinale 2011: Eröffnungsgala:Schatten über Berlin

Berlin verfällt ins Filmfieber. Bei der Eröffnungsgala der 61. Berlinale bleibt nur ein Stuhl leer - das schmerzt dafür umso mehr.

12 Bilder

Berlinale_Lena

Quelle: SZ

1 / 12

Berlin verfällt dem Filmfieber. Bei der Eröffnungsgala der 61. Berlinale bleibt nur ein Stuhl leer - das schmerzt dafür umso mehr.

Berlin fiebert: Am frühen Donnerstagabend sammeln sich zu beiden Seiten des Eingangs zum Filmpalast Tausende Journalisten, Schaulustige und Autogrammjäger. Vor der Eröffnung der 61. Berlinale steigt hier die große Show, das Stelldichein am roten Teppich. 1600 auserlesene Gäste sind geladen, doch nur die großen und größeren Stars werden bis an die Gasse chauffiert.

Berlinale 2011 - Premiere True Grit

Quelle: dpa

2 / 12

Als offizielle Berlinale-Fotografin genießt Erika Rabau alle Sonderrechte. Schon seit 1972 porträtiert sie die Filmfestspiele und ihre Stars. "Sie muss schon in den Neunzigern sein", mutmaßen Zuschauer. Rabau lässt sie spekulieren - ihr genaues Alter ist nicht bekannt.

61. Berlinale: Premiere 'True Grit'

Quelle: dapd

3 / 12

Einer der drei Hauptsponsoren lässt die Ehrengäste mit allerlei Limousinen und Oldtimern bis zur Teppichkante chauffieren. Hannes Jaenicke darf sogar im Sakko und ganz ohne Helm aufs Motorrad steigen. Weggefahren wird es allerdings von einem Mann in feinster Biker-Kluft.

Aamir Kahn

Quelle: AP

4 / 12

Bollywood-Star Aamir Kahn hat am Roten Teppich vielleicht die größte, wohl aber lauteste Fan-Gemeinde. Zwischen all der Seide sticht die Robe seiner Begleitung ins Auge. Sie haben sogar Banner mitgebracht. Die sind jedoch schnell wieder eingerollt, als die Ordner einschreiten.

Berlinale 2011 - Premiere True Grit

Quelle: dpa

5 / 12

Eingestreut zwischen all die Leinwandprominenz schreiten auch immer wieder Politiker Richtung Gala. Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat selbst einen Auftritt in der Eröffnungszeremonie, andere kommen unerkannt an den Zaungästen vorbei - zumindest fast. "Ist das nicht die Schwesig", ruft eine Frau, "die mit Hartz IV so viel Theater gemacht hat?"

Actor Bridges waits to appear during a photocall to promote movie 'True Grit' at the 61st Berlinale International Film Festival in Berlin

Quelle: REUTERS

6 / 12

Doch vor allem warten alle nur auf ihn: Jeff Bridges, im Eröffnungsfilm True Grit raubeiniger Rächer mit sanfter Seele, bringt einen Hauch von Hollywood nach Berlin. Doch seinen kantigen Charme ...

61. Berlinale: Premiere 'True Grit'

Quelle: dapd

7 / 12

... bringt erst sie so richtig zur Geltung: Hailee Steinfeld spielt zum ersten Mal ganz vorne mit in Hollywood. In True Grit gibt sie an der Seite Bridges' das taffe Mädchen Mattie Ross, das fest entschlossen ist, ihren Vater zu rächen. Auf Bäume klettern, reiten, schwimmen - da war gar nichts dabei, sagt sie. "Als ich die Dialoge drin hatte, lief alles wie von selbst."

Berlinale 2011 - Press conference True Grit

Quelle: dpa

8 / 12

Als Mattie todernst und abgeklärt, verzaubert die 14-jährige Schauspielerin auf er Pressekonferenz die Journalisten durch fröhliche Unbekümmertheit. Die hochdekorierten Kollegen hat sie längst rumgekriegt. Am Set stellte Steinfeld ein Fluch-Glas auf - für jedes "Fuck" gab es fünf Dollar. "Hailee hat so mehr verdient als an der Gage", witzelt Filmpartner Josh Brolin.

61st Berlin Film Festival - Grand Opening

Quelle: Getty Images

9 / 12

Mindestens ebenso beschwingt begrüßt Moderatorin Anke Engelke zur Eröffnungsgala - und macht dabei glatt Dirk Niebel (FDP) zum Wirtschaftsminister. "Wie hat sich das angefühlt?", will Engelke wissen, als sie sich für den Fauxpas entschuldigt. Überschattet wird die Show jedoch von der Abwesenheit ...

Berlinale 2011 - Opening Gala

Quelle: dpa

10 / 12

des iranischen Regisseurs Jafar Panahi. Der gesellschaftskritische Filmemacher wurde nach seiner Berufung in die Berlinale-Jury zu sechs Jahren Haft verurteilt. So bleibt sein Platz auf der Bühne leer - ein einsamer Stuhl samt Namensschild wirft einen Schatten auf die Eröffnungsgala. Panahi gelang es jedoch, einen Brief nach Berlin zu senden.

61st Berlin Film Festival - Grand Opening

Quelle: Getty Images

11 / 12

Trotz seiner Strafe, liest Jury-Präsidentin Isabella Rossellini aus Panahis Schreiben vor, "werde ich in meiner Vorstellung weiterhin meine Träume in Filme übersetzen." Er gebe die Hoffnung nicht auf. "Ich wünsche mir, dass meine Regiegefährten in dieser Zeit so großartige Filme schaffen, dass ich, wenn ich das Gefängnis verlasse, begeistert sein werde in jener Welt weiterzuleben, die sie in ihren Werken erträumt haben." Die Ehrengäste würdigen sein poetisches Freiheitsbekenntnis mit stehenden Ovationen.

Berlinale 2011 - Opening Gala

Quelle: dpa

12 / 12

Um 20.45 schließlich ist es soweit: Festivaldirektor Dieter Kosslick erklärt gemeinsam mit Rossellini die 61. Filmfestspiele für eröffnet. Zehn Tage Filmfieber liegen vor Berlin, erst nach der Verleihung von Goldenem und Silbernen Bären wird es abklingen.

© sueddeutsche.de/leja/mikö
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB