Bénédicte Savoy über das Humboldt-Forum:"Das Humboldt-Forum ist wie Tschernobyl"

Lesezeit: 6 min

Benedicte Savoy, franzoesische Kunsthistorikerin, 03-02-2017, Berlin; Bénédicte Savoy

Bénédicte Savoy, 45, lehrt Kunstgeschichte an der TU Berlin und am Collège de France. 2016 erhielt sie den Leibniz-Preis.

(Foto: Anja Berghäuser)

Die Kunsthistorikerin Bénédicte Savoy trat nach zwei Jahren aus dem Expertenbeirat des deutschen Großprojekts in Berlin aus, weil sie ihn als bloße "pro-forma-Veranstaltung" empfindet. Eine Bilanz.

Interview von Jörg Häntzschel

Am Mittwoch wurde der Vertrag von Neil MacGregor als Berater des Humboldt-Forums bis 2019 verlängert. Dennoch hält der Unmut über das Großprojekt an. Wir sprachen darüber mit der renommierten Kunsthistorikerin Bénédicte Savoy, die den Expertenbeirat des Humboldt-Forums vor wenigen Tagen verließ.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Amber Heard vs. Johnny Depp
Euer Ehren
Sonntagsausflug
Radfahren und Gesundheit
"Es gibt tatsächlich eine sportliche Prägungsphase"
Reden wir über Geld
"Wem zum Teufel soll ich jemals dieses Zeug verkaufen?"
Frauen und Alkoholismus
Jung, weiblich, Alkoholikerin
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB