bedeckt München

Bayreuther Festspiele:Die vier Ringe verschwinden

Sculptures of German composer Richard Wagner are seen outside the Green Hill opera house in Bayreuth

Auch sie haben den Vorsprung durch Technik nicht halten können. So wirken diese Figuren heute. Der Künstler Ottmar Hörl hatte sie aber anlässlich der Feierlichkeiten zum 200. Geburtstag Richard Wagners im Raum Bayreuth aufstellen lassen.

(Foto: Michaela Rehle/Reuters)

Die Volkswagen-Tochter Audi zieht sich als Sponsor der Festspiele zurück, will aber Salzburg weiterhin subventionieren.

Von Uwe Ritzer

Da war schon länger so ein diffuses Gefühl, das durch das Festspielhaus geisterte, eine Ahnung, dass die Volkswagen-Tochter Audi aussteigen könnte angesichts der teuren Folgen des konzerneignen Dieselskandals. "Deshalb hat uns die Entscheidung nicht völlig überrascht", sagt ein hörbar gelassener Peter Emmerich, Sprecher der Bayreuther Wagner-Festspiele. Denen geht mit Audi zum Jahresende ein Hauptsponsor verloren. Warum? Schwer zu sagen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Illu Wirecard
Das Protokoll
Die letzten Tage von Wirecard
Dr med Yael ADLER Deutschland Autorin Dermatologin Arztin am 21 10 2016 Frankfurter Buchmesse
Dermatologin Yael Adler
"Je weniger wir mit unserer Haut machen, desto besser"
"Bild Live"
In der Fernsehfabrik
Post-Corona
Das Leben danach
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
Zur SZ-Startseite