bedeckt München 20°

Barockmusiker Jean Rondeau:Wanderer zwischen den Welten

Jean Rondeau

Jean Rondeau, 25, ist einer der spannendsten Newcomer im Bereich Barockmusik.

(Foto: © tous droits reservés à edou)

Jean Rondeau verliebte sich schon als Kind in Cembalo und Barockmusik, dann kam Jazz hinzu. Nun spielt der Newcomer auch Stücke der Bach-Familie auf dem Saiteninstrument, die für Geige und Flöte gedacht waren.

Von Helmut Mauró

Seine Haare stehen zu Berge wie unter Starkstrom, sein Blick schweift verträumt in die Ferne. Früher hätte man einen wie Jean Rondeau Mister 100 000 Volt genannt, heute firmiert er schlicht als "claveciniste" oder noch schlichter als "musicien", als Musiker. In Wirklichkeit aber ist der 25-jährige Franzose Jean Rondeau der spannendste Newcomer im Bereich Barockmusik im Allgemeinen und am Cembalo im Besonderen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Couple Having Argument Whilst Putting Together Self Assembly Furniture; paar
SZ-Magazin
»Oftmals beginnt ein Kampf, den Partner zu verändern«
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Maisach: Neubaugebiet / Gewerbegebiet West / Immobilien; WIR
Immobilien
Kostenrisiko Eigenheim
Tokyo
Corona-Pandemie
Was wir von Asien lernen können
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Zur SZ-Startseite