Barack Obama im Interview Was lesen Sie, Mr. President?

Barack Obama mit seinen Töchtern Sasha and Malia in einem Buchladen in Washington.

(Foto: The White House)

Barack Obama ist leidenschaftlicher Leser, im Weißen Haus fand er Rat in Romanen. Der Präsident schrieb früher selbst Kurzgeschichten und führt sein Selbstwertgefühl darauf zurück. Ein Gespräch über Literatur.

Interview von Michiko Kakutani

Sie haben Ihrer Tochter Malia Bücher für den Kindle gegeben, welche waren das? Ihre Lieblingsbücher?

Barack Obama: Zum Teil waren das die üblichen Verdächtigen, wie "Die Nackten und die Toten" (von Norman Mailer) oder "Hundert Jahre Einsamkeit" (von Gabriel García Márquez), die hatte sie noch nicht gelesen. Außerdem ein paar Bücher, die heutzutage vermutlich nicht auf jedermanns Leseliste stehen, die ich aber interessant fand, wie zum Beispiel "Das goldene Notizbuch" von Doris Lessing, oder "The Woman ...