bedeckt München
vgwortpixel

Auszeichnung:Rohrbach-Preis für "Systemsprenger"

Der neunte Günter Rohrbach Filmpreis geht an "Systemsprenger". Der Film von Nora Fingscheidt ist in diesem Jahr auch für den Auslands-Oscar eingereicht. Beide Schauspielerpreise erhalten Münchner: Rosalie Thomass für ihre Rolle als Lehrerin in "Rufmord", Rainer Bock für "Atlas", in dem er einen Möbelpacker spielt, der bei einer Entmietung auf seinen Sohn trifft, den er als Kind verlassen hat. Rohrbach, schon zu Lebzeiten legendärer, ehemaliger Bavaria Produzent und Wahl-Münchner verleiht den mit 10 000 Euro dotierten Preis gemeinsam mit seiner saarländischen Heimatstadt Neukirchen seit 2011 an deutschsprachige Fernseh- und Kinofilme, deren Fokus auf Gesellschaftsthemen liegen. Jury-Vorsitzende war in diesem Jahr die Münchner Regisseurin Margarethe von Trotta.