bedeckt München 16°

"Aus dem Nichts":NSU-Film "Aus dem Nichts" für Golden Globe nominiert

´Aus dem Nichts" für Golden Globe nominiert

Diana Kruger wurde in Cannes für ihre Rolle in Fatih Akins "Aus dem Nichts" als "Beste Schauspielerin" ausgezeichnet.

(Foto: dpa)
  • Fatih Akins NSU-Drama "Aus dem Nichts" ist für einen Golden Globe nominiert.
  • Der Film tritt in der Kategorie "Bester nicht-englischsprachiger Film" unter anderem gegen den Cannes-Gewinner "The Square" an.
  • Die Golden Globes werden am 7. Januar in Los Angeles verliehen.

Der Film "Aus dem Nichts" könnte einen Golden Globe gewinnen. Das NSU-Drama des Hamburger Regisseurs Fatih Akin wurde in der Kategorie "Bester nicht-englischsprachiger Film" nominiert. Dort tritt unter anderem auch der Cannes-Gewinner "The Square" an.

Der letzte deutsche Film, der den Golden Globe nach Deutschland holte, war 2010 "Das weiße Band" von Michael Haneke. Im vergangenen Jahr wurde Maren Ades Tragikomödie "Toni Erdmann" zwar nominiert, ging aber leer aus. Die Golden Globes werden am 7. Januar in Los Angeles verliehen.

Hauptdarstellerin Diane Kruger wurde für ihre Rolle beim Filmfestival in Cannes bereits als "Beste Schauspielerin" ausgezeichent. "Aus dem Nichts" ist außerdem die deutsche Einreichung für den Auslands-Oscar. Das bedeutet allerdings noch nicht, dass der Film in dieser Kategorie tatsächlich antreten wird. Die Oscar-Academy wählt aus allen Länder-Vorschlägen für den besten nicht-englischsprachigen Film fünf Kandidaten aus. Die Oscar-Nominierungen sollen am 23. Januar 2018 bekannt gegeben werden.

Kino Ein Film, der vor seiner eigenen Gewalt kapituliert

"Aus dem Nichts" im Kino

Ein Film, der vor seiner eigenen Gewalt kapituliert

Fatih Akin erzählt in "Aus dem Nichts" in fiktiver Form von den Morden des NSU - entschärft seine politische Geschichte aber viel zu früh.   Von Martina Knoben