Augsburg Joshua Brown gewinnt Mozartpreis

Joshua Brown hat den Mozartpreis beim 10. Internationalen Violinwettbewerb Leopold Mozart in Augsburg gewonnen. Der 19-jährige US-Amerikaner erhält nicht nur 20 000 Euro Preisgeld, sonder auch eine CD-Produktion. Zweite Preisträgerin ist Karisa Chiu (USA), den dritten Platz sicherte sich Kaoru Oe (Japan). Aufregung gab es um den Sonderpreis für die beste Interpretation des Auftragswerks "Soleos" von Elzbieta Sikora. Die Wettbewerbsleitung erkannte den Preis Julen Zelaia aus Spanien ab, nachdem dieser entgegen der Wettbewerbsregeln und trotz eines Gespräches nicht bereit, das Auftragswerk im Preisträgerkonzert aufzuführen und kurzerhand aus Augsburg abreiste. Der mit 1 500 Euro dotierte Preis nun wurde Kaoru Oe zugesprochen.