"Asterix und der Greif":Mit Zaubertrank geimpft

Lesezeit: 5 min

"Asterix und der Greif": Für die römischen Legionäre ist der Osten eine bedrohliche Terra incognita: Ausschnitt aus "Asterix und der Greif".

Für die römischen Legionäre ist der Osten eine bedrohliche Terra incognita: Ausschnitt aus "Asterix und der Greif".

(Foto: Asterix®-Obelix®-Idefix®/2021 Les Éditions Albert René/Goscinny - Uderzo/Egmont Ehapa Media)

Fake News, Corona und der finstere Osten: Das neue "Asterix"-Album stellt Gallier und Römer vor ungeahnte Herausforderungen. Wann endlich entdecken auch die deutschen Pinakotheken den Wert dieser Comic-Kunst?

Von Martin Zips

Auf der Landkarte wirkt das Gebiet im Osten wie ein fremder Planet. Eine große kartografische Leere - ohne Berge, Flüsse, Dörfer. Unerschlossen, unbekannt. Im Westen nennen sie dieses Terrain "Barbaricum". Wer die Gegend näher kennenlernen will, muss bereit sein, seine römische Blase zu verlassen. Er muss den Limes überqueren.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Impfgegner gehen auf dem Kirchplatz spazieren; Spaziergang der Impfgegner auf dem Kirchplatz
Corona-Debatte
"Da frage ich mich, warum kann man nicht einmal die einfachste aller Regeln einhalten?"
Psychologie
"Wenn man Ziele erreichen will, helfen rationale Entscheidungen enorm"
Erziehung
"Du bist nicht mehr meine Freundin"
Coronavirus
Wie gefährdet sind Kinder?
alles liebe
Liebe und Partnerschaft
Diese roten Flaggen gibt es in der Liebe
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB