Arlo Parks' Gedichtband:Verlassene Verse

Arlo Parks' Gedichtband: Arlo Parks, 23, erhielt 2020 den "BBC Music Introducing Artist of the Year Award". Nun erscheint ihr literarisches Debüt.

Arlo Parks, 23, erhielt 2020 den "BBC Music Introducing Artist of the Year Award". Nun erscheint ihr literarisches Debüt.

(Foto: Daniyel Lowden)

Die Sängerin Arlo Parks hat den englischen Indie-Pop gerettet, jetzt ist ihr erster Gedichtband erschienen. Doch ohne Sound stehen ihre Texte recht einsam da.

Von Léonardo Kahn

Arlo Parks ist nicht einfach nur eine talentierte Sängerin, sie hat ein ganzes Musikgenre vor dem Abgrund bewahrt. Der britische Indie-Pop hätte ohne sie die Kurve nicht gekriegt. Zu bubenhaft klingen die Songtexte von The Kooks und Co., um die Umbrüche von "Me Too" und "Black Lives Matter" noch relevant zu erzählen. Die queere Sängerin aus London aber, die eigentlich Anaïs Oluwatoyin Estelle Marinho heißt, trifft den Ton der Gegenwart sehr genau.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusSprachkritik
:Hä? Genau

In unsere schöne Sprache hält das "Stakkato-Deutsch" Einzug. Kürzer wird davon leider nicht jeder Vortrag.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: