Architektur:Das Abenteuer der dritten Dimension

Lesezeit: 6 min

Ein Domschweizer steht im leeren Kölner Dom zwischen den Bänken. (Foto: dpa)

Wir können nicht fliegen, also reizt uns der Blick nach oben: Die Höhe hat in der Architektur der Moderne, aber auch schon in der Gotik große Bedeutung. Was ist dabei ausschlaggebend? Über ein geheimnisvolles Maß.

Von Gottfried Knapp

Bauwerke, die auffällig lang, breit oder hoch sind, laden zu grundsätzlichen räumlichen Überlegungen ein. Im ersten Artikel unserer Raumdeutungs-Serie haben wir am Beispiel des verschwenderisch breiten Petersplatzes in Rom und des fast bedrängend schmalen Innenraums der Münchner Asamkirche über Weite und Enge nachgedacht, uns also auf die beiden Dimensionen Breite und Länge konzentriert, die wir mit Armen und Beinen nachvollziehen können.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusArchitektur
:Unterirdisch überleben

Größere Städte, höhere Häuser: Zerstört das Bauen die Erde? Ein neuer Bildband zeigt, wie Architektur im Einklang mit der Natur funktioniert, wenn mit und im Boden gebaut wird.

Von Gerhard Matzig

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: